Sonntag, 27. September 2015

Bericht zum Silber-Finale, dem Fan-Event in Berlin

Hallo ihr Lieben,

einige von euch haben es vielleicht auf Facebook schon mitbekommen, ich hatte die große Ehre mit beim Fan-Event in Berlin sein zu dürfen, wo das Erscheinen vom dritten Band der Silber-Trilogie von Kerstin Gier gefeiert wurde.

Die liebe Marysol von Marys Bücherwelten hatte zwei Karten gewonnen und hatte mich zu meiner großen Überraschung und unglaublichen Freude eingeladen mitzukommen.

 Angekommen mussten wir am Eingang ersteinmal ein Rätsel lösen.

Schaut euch den Eingang an. Als einer von Zwölf tanze ich aus der Reihe.

Na? Kommt ihr auf die Lösung? (Die Antwort findet ihr am Ende des Beitrags)


Drinnen angekommen, wurden unsere Armbänder als Eintritt kontrolliert und wir bekamen jeder unsere persönliche Schlafmaske.
Wir wurden in einen Saal geführt, durften uns es auf den Kissen am Boden gemütlich machen und wurden mit Essen und Trinken versorgt. Ich war übrigens total verrückt nach diesen Lampen in Form des dritten Buches, die leuchteten so schön, ich wünschte ich könnte so eine auch im Wohnzimmer haben, wunderschön!


Es begrüßte uns dann unser Traumbegleiter, der auch gleich die Hörbuchsprecherin Simona Pahl vorstellte, die uns einen Teil aus dem Hörbuch zum dritten Silber Band vorlas. Dabei sollten wir einschlafen, damit wir uns in den Traumkorridor begeben konnten - aber das war natürlich nicht möglich, viel zu spannend!

Nach einigen Versuchen beschloß der Traumbegleiter dann uns mit Hilfe von Entspannung und einer Farbreise in die Träume zu schicken.
Wir hatten also alle unsere Schlafmasken auf, lagen auf den Kissen und mit Unterstützung düsterer Töne der Orgel und dem Vorstellen verschiedener Farben sollten wir in den Schlaf gleiten.

Plötzlich war es ganz still und nur hier und da ein Rascheln zu hören. Ein Klimpern. Glöckchen.
Eine Feder oder ein Tuch streifte hier oder da ein Gesicht und die ersten begannen die Schlafmasken abzusetzen.

Der Saal war plötzlich abgedunkelt und in verschiedene traumhafte Farben getaucht. Seltsame, aber wunderschöne bunte Wesen streiften durch die Reihen und unser Traumbegleiter trug plötzlich eine Uniform. Ich meinte auch, ich konnte irgendwo Vanille Kipferl riechen...


Nun waren wir in der Traumwelt angelangt und durften hinaus auf die Traumkorridore treten. In der gesamten Schule waren Türen verteilt, die von Wächtern bewacht wurden. So konnten wir verschiedene Träume besuchen.

Da war z.B. Henrys Traum, glaube ich, dort war alles dunkel und voller Spinnweben, nur ein Grabstein in der Mitte und ein unheimliches Wesen, dass plötzlich dahinter hervor sprang.

Oder Amys Traum (Henrys kleine Schwester), es war alles bunt, es gab Luftballons, Kinderfilme, Plüschtiere, Seifenblasen, Zuckerstangen und Popcorn.



Als nächstes gelangten wir zu Emilys Tür, dahinter erwartete uns eine Bio-Abschlussprüfung, die echt gruselig war. Wir wurden von den Lehrern angebrüllt und hatten ein helles Licht aufs Gesicht gerichtet, wenn wir Antworten geben sollten. Danach waren wir alle etwas geknickt.





Also brauchten wir erst einmal eine Stärkung und besuchten Lotties Traum. Hier kam der wunderbare Duft nach Vanillekipferln her und wir halfen ihr motiviert beim backen und durften dann natürlich auch naschen.




Zuletzt betraten wir den Traum einer unbekannten Frau. Überall hangen Tücher, es war wie ein kleines Zelt mit Kissen auf den Boden. Sie hatte eine Maske auf und ein Tuch um den Kopf und wollte unsere Träume deuten. Ich erzählte ihr von einem Kindheitstraum und mit den Worten, dass ich großes, vollkommenes Glück erfahren werde überreichte sie mir dann diese Karte:


Die Traumdeuterin war natürlich keine andere als Kerstin Gier :-)
















 Auf den Traumkorridoren konnten wir dann noch Masken anprobieren und die tolle, einzigartige Zeichnerin der Silber Cover treffen. Sie malte für jedes Gewinnerpaar ein Kärtchen mit süßen Zeichnungen von den Covern. Wirklich wundervoll!!




 Danach ging es zurück in den Saal und es erwartete uns endlich Kerstin Gier live, mit zwei tollen Appetithäppchen aus dem dritten Band der Träume. Vor dem Erscheinen am 08.10.15 durften wir schon einen kleinen Teil aus dem Buch hören und oh man, wie sollen wir bloß noch solange warten?



Sie beantwortete geduldig unzählige Fragen.  Am spannendsten fand ich zu erfahren, dass sie bereits eine neue Idee für eine Jugendbuchreihe hat und es wird.. mystisch und witzig. Mehr darf sie nicht verraten. Ich freue mich schon unglaublich!


 Kerstin Gier ist wirklich eine ganz liebe, süße und vorallem witzige und einfach tolle Autorin. Ich habe mich sehr gefreut, sie einmal persönlich erleben zu dürfen.





Natürlich gab es dann auch anschließend Zeit mit der Autorin für Fotos, Signaturen und Gespräche.








 Es war viel zu schnell vorbei und als Abschiedgeschenk gab es für jeden noch eine tolle Tüte mit lauter einzigartigen Sachen drin!!


Auf der Rückfahrt haben wir gleich das Hörbuch von Silber Band 1 gehört und mein Mann war total begeistert, wir haben nur gelacht im Auto.

An dieser Stelle ein herzliches und großes, liebendes Dankeschön an die liebe Marysol von Mary's Bücherwelten die mich total umgehauen und überrascht hat, dass sie grade mich als Begleitung dabei haben wollte. Ich habe mich so gefreut!
Danke an das Team von FJB, die Veranstalter und natürlich Kerstin Gier, die uns allen einen so unvergesslich schönen Abend beschert haben!

Wir alle können den dritten Band von Silber es wirklich gar nicht mehr erwarten!  Wer es jetzt schon vorbestellen möchte, kann das hier tun: Klick mich.

Und hier gibt es noch mehr Infos zu der Trilogie:  http://www.silber-trilogie.de/

PS: Des Rätsels Lösung zu Beginn lautete: Löwe




Kommentare:

  1. Ihr wisst ja bestimmt, wie wahnsinnig neidisch ich bin :D und so tolle Goodies. Oh mein Gott. Danke für eure Eindrücke und Fotos <3 sieht nach einem fantastischen Tag aus :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, :)
    wow! Was für ein toller Bericht! :) Da wurde ja einiges auf die Beine gestellt. :) Da wird man direkt neidisch. ;)
    Besonders das Rätsel am Anfang und die Besuche der Träume fand ich toll. :)

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen