Dienstag, 18. August 2015

Rezension zu "Night School - Und Gewissheit wirst du haben" (Band 5)

Titel: Night School - Und Gewissheit wirst du haben (Band 5)
Autorin: C.J. Daugherty, Übersetzer: Jutta Wurm & Peter Klöss
Verlag: Oetinger
Erschienen: 17.07.15
Seitenzahl: 416 Seiten, gebunden
Preis: 18,99 Euro
E-Book: 9,99 Euro
Teil einer Reihe: ja, Band 5 von 5
Band 1 & Band 2, Band 3, Band 4
hier zu kaufen 

Carter wurde von Nathaniel und seinen Leuten entführt. Allie ist völlig durch den Wind und versucht mit aller Kraft mit dem Night School Team daran zu arbeiten, wie sie ihn zurückholen können. Da stellt Nathaniel plötzlich ein Ultimatum: Er zeigt ein Video in dem Carter brutal gefesselt ist und mit einer ablaufenden Uhr will er Allie unter Druck setzen zu unterschreiben, dass sie niemals seinen Platz streitig machen wird... Wird die Night School zusammenbrechen?
13 verdammt lange Monate hat es gedauert, bis ich endlich die Fortsetzung von Night School lesen durfte. Das Ende von Band vier war ein ziemlich großer Knall und ich glaube alle Night School Fans hibbelten auf das Erscheinen des letzten Bandes hin.
Nigth School lebte schon von Anfang an von der geheimnisvollen, düsteren Atmosphäre. Während mir die ersten beiden Bände grade deswegen super gut gefallen hatten, war Band drei schon etwas weniger geheimnisvoll, da vieles aufgeklärt wurde. Band vier fand ich sogar bis auf das Ende etwas langatmig und wiederholend.
Der fünfte und letzte Band findet sich irgendwo zwischen Band drei und Band vier wieder.
Der Einstieg fiel mir zuerst etwas schwer, ich war mir nicht mehr sicher, was genau am Ende von Band vier passiert war. Mir blieb nicht anderes übrig als drauf los zu lesen und das gelang mir ganz gut, denn die Autorin fügt in den ersten Kapitel geschickt ganz nebenbei das ein, was man braucht, um sich wieder zu erinnern.
Der Schreibstil war gewohnt flüssig und schnell tauchte ich wieder in Allies Welt ein, erinnerte mich an meine lieben Buchfigurenfreunde und hatte Spaß daran alle wiederzutreffen.
Im Laufe des Buches schaffte es die Autorin auch eine leise Hintergrundspannung zu halten, denn Carter wird vermisst. Es dreht sich hauptsächlich darum, wie er befreit werden kann und was sich alles in den Weg stellt.
Die Hauptprotagonistin Allie hat sich ziemlich weiterentwickelt, zum Teil vernünftiger, zum Teil anpassungsfähiger, aber sie ist nun auch in der Lage sich durchzusetzen und hinter ihrer Meinung zu stehen. Das gefiel mir gut, auch wenn ich manchmal fand, dass die Rektorin zum Beispiel ziemlich schnell nachgegeben hat, denn eigentlich ist Allie ja quasi noch ein Kind. Ihre Freunde finden in diesem Teil nicht mehr so besonders viel Platz, wie ich finde, sie kommen nur am Rande vor. Hauptthema ist eben wie gesagt Carter und was aus der Night School werden soll.
Das Ende war zwar auch nochmal ein bisschen spannend, aber ich fand es lief irgendwie zu glimpflich ab, war zu schnell vorbei und irgendwie ist das mit Nathaniel ja doch nie so richtig geklärt, oder?
Alles in allem wurde ich aber gut unterhalten, war schnell mit dem Buch durch und hatte Spaß am lesen.
Ein würdiger Abschluss der Night School Reihe, der nochmal spannend und packend mitreisst.
Ich hab die Reihe sehr gern gelesen und kann sie nur weiterempfehlen!

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten! 





 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen