Montag, 24. August 2015

Rezension zu "Cornwall College - Was verbrigt Cara Winter?"

Titel: Cornwall College - Was verbirgt Cara Winter? (Band 1)
Autorin: Annika Harper
Verlag: Carlsen
Erschienen am: 30.07.15
Seitenzahl: 256 Seiten, gebunden
Preis: 11,99 Euro
E-Book: 7,99 Euro
Teil einer Reihe: ja, Band 1 von ?

Hier zu kaufen

Cara kommt eigentlich aus Deutschland, aber sie darf nun endlich auf ein Internat gehen, nämlich in England. Darauf freut sie sich sehr und entgegen ihren Befürchtungen findet sie dort auch schnell Freunde. Das ist alles so neu für sie... Und grade als sie sich eingelebt hat tauchen dann auch noch plötzlich mysteriöse Männer in einem schwarzen Auto auf...
Auf dieses Buch wurde ich aufmerksam, weil es so ein süßes Cover hat. Es gibt darauf ganz viel zu entdecken und das Rosa hebt sich gut sichtbar vom Schwarz ab. Außerdem ist es eine Internatgeschichte und irgendwie stehen wir ja alle auf Internatgeschichten, oder?
Der Einstieg in die Geschichte gelang mir ganz leicht, ich befand mich gleich mit Cara auf dem Weg zu dem Cornwall College. Der Schreibstil der Autorin ist ganz leicht zu lesen und flüssig. Die Buchstaben sind eher groß gehalten, das Buch ist eher für Kinder gedacht.
Ich lernte Cara und ihre Vergangenheit gleich zu Beginn etwas kennen, aber einiges blieb noch im Unklaren.
Cara ist eine sympathische Protagonistin, ich konnte gut mit ihr mitfühlen, die Unsicherheiten, die Aufregung und die Neugier.
Im Laufe des Buches lebte ich mich, genau wie sie, richtig gut im Cornwall College ein. Es machte Spaß dort mit ihr Zeit zu verbringen und Freunde zu finden.
Es dauerte nicht lange, da fühlte ich mich ein wenig an Night School erinnert. In der Reihe geht es ebenfalls um ein Internat, an dem reiche Schüler wohnen mit einer Prise Mystery.
Auch am Cornwall College  tauchen irgendwann diese mysteriösen Männer auf und umso weiter die Geschichte fortschreitet, umso mehr merkte ich auch, dass Cara vor den Anderen etwas verbirgt.
Was mir nicht so gut gefiel, unter Berücksichtigung, dass das Buch eher für Kinder sein soll, war die Tatsache, dass die Mädchen im Buch schon so um die 15-16 waren und auch (unerlaubterweise) Alkohol tranken, angetrunken waren und sich sogar übergeben mussten. Ich weiß nicht wie die Zielgruppe genau sein soll, aber bei mir in der Buchhandlung lag es bei den Büchern für 8-12 jährige und wegen der großen Schrift und der Aufmachung passte das auch eigentlich gut. Ich persönlich finde, dass das mit dem Alkohol aber dann vielleicht hätte weggelassen werden sollen.
Das Ende war nochmal besonders spannend und klärte einige Fragen auf. Ich freue mich schon auf den nächsten Band und bin gespannt worum es da gehen wird, denn jetzt kenne ich ja schon den Hintergrund.
Alles in allem ein tolles Buch, was ich an einem Nachmittag durchgelesen hatte, da es leicht zu lesen war und einfach Spaß gemacht hat!
Ein süßes Buch für alle die Internatgeschichten wie zum Beispiel Night School mögen. Leicht zu lesen und grade für jüngere Teenies ein Hit!

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!



 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen