Dienstag, 11. August 2015

Review zu "Entschuldige, ich liebe dich" [Filmreview]

Titel: Entschuldige, ich liebe dich
Regisseur: Joaquín Llamas
Hauptdarsteller: Paloma Bloyd, Daniele Liotti 
Studio: Capelight Pictures
Erscheint am: 14.08.2015
Spieldauer: 120 Minuten
Altersfreigabe: FSK 12
Preis: DVD: 10,99 Euro, Bluray: 12,99 Euro
Buchverfilmung: Entschuldige, ich liebe dich von Federico Moccia

hier zu kaufen & vorbestellbar : DVD, Bluray

Der 37 jährige Alex wird von seiner Freundin nach dem Heiratsantrag im Stich gelassen und damit verliert er auch gleichzeitig seine Kreativität und sein Chef droht ihn zu ersetzen. Als er auch noch die 17-jährige Nikki anfährt scheint das Chaos perfekt. Doch Nikki bringt ihm die Lebensfreude zurück, hilft ihm bei seinem Job und weckt Gefühle in ihm...

Den Trailer findet ihr ganz unten.
Ich muss gestehen, ich habe bisher kein Buch von Federico Moccia gelesen, denn beim Lesen mag ich ja doch eher Spannung, Action, Fantasy. Aber gegensätzlich dazu schaue ich sehr gerne mal einen Liebesfilm, Drama oder Komödie. Ich mag zum Beispiel unglaublich gern die Nicholas Sparks Filme, aber die Bücher würde ich nie lesen.
So geht es mir auch mit den Filmen zu den Büchern von Federico Moccia.
Ich habe bereits "Drei Meter über dem Himmel" geschaut und fand ihn großartig. Die Fortsetzung "Ich steh auf dich" wartet hier auch schon auf mich.
Natürlich musste ich dann auch diesen Film schauen, der mit den anderen beiden nichts zu tun hat.
"Entschuldige, ich liebe dich" verspricht mit seinem sommerlichen, schönen Cover einen locker leichten Liebesfilm, den man genau jetzt im Sommer sehr gut schauen kann
Schon gleich am Anfang ist die Stimmung im Film perfekt. Italien, Sommer, leichte Kleidung und eine sehr quirlige und aufgeweckte Hauptdarstellerin.  Die Charaktere sind zu Beginn sehr gegensätzlich, was das Ganze interessant macht.
Während Alex etwas Trübsal bläst, da in seinem Leben alles mögliche schief läuft, ist Nikki jung und lebensfroh. Nach der Trennung von ihrem Exfreund sucht sie einen "echten Mann" und gerät an den 20 Jahre älteren Alex.
Eigentlich ist es ein schwieriges Thema und ich glaube auch, dass viele in der heutigen Gesellschaft trotz jeder Menge erlernter Toleranz noch die Stirn kraus ziehen würden bei so einem Altersunterschied. Ich fand es aber einfach nur zauberhaft. 
Der Film überzeugt im Laufe der Geschichte mit authentischen Darstellern, die gekonnt rüberbringen, was Liebe wirklich ausmacht. Für einander da sein, Probleme gemeinsam bewältigen und Spaß am Leben und dem Miteinander haben.
Natürlich stoßen die Charaktere dabei auch auf Krisen: die Eltern, Freunde, die Ex-Frau usw., aber der Film macht sehr schön deutlich, dass man alles zusammen schaffen kann, wenn man nur will.
Zum Ende verrate ich nichts, es soll ja spannend bleiben. Im Großen und Ganzen ein schöner Film, den man gut mal zwischendurch schauen kann. Angenehm und leicht mit zwar dem typischen Ablauf einer Liebesgeschichte, aber trotzdem mit einer Portion frischem Wind. 
Bei Ton und Bild gibts es nichts zu bemeckern, alles perfekt.
Ein sommerlicher, schöner Liebesfilm, der uns zwar nichts Neues erzählt, aber mit Gefühl und Lebensfreude überzeugt.

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen