Donnerstag, 13. August 2015

Rezension zu "Zeugenkussprogramm" [Gast: Annika]

Annika von Buchträumerin möchte euch heute auf meinem Blog "Zeugenkussprogramm" vorstellen. Auf ihrem Blog findet ihr die Rezension HIER.

Titel: Zeugenkussprogramm
Autorin: Eva Völler
Verlag: One / Bastei Lübbe
Erschienen am: 13.08.15
Seitenzahl: 368 Seiten, gebunden
Preis: 14,99 Euro
E-Book: 11,99 Euro
Teil einer Reihe: ja, Band 1 von ?

Hier zu kaufen
Band 1 der neuen Serie Kiss & Crime von Eva Völler.
Emily kann es nicht fassen. Eigentlich wollte sie am letzten Wochenende vor ihren Abiklausuren bloß noch etwas feiern, doch dann gerät ihr Leben komplett aus den Fugen: Nach einem bewaffneten Überfall landen ihre Mutter und deren Freund Jonas im Krankenhaus, und das nur, weil Jonas sich mit den falschen Leuten eingelassen hat. Auf einmal sind sie alle in so großer Gefahr, dass ein Personenschützer für sie abgestellt wird. Pascal, jung und gut aussehend, sorgt bei Emily für noch mehr Pulsrasen, obwohl ihr sein Machogehabe ziemlich auf die Nerven geht. Als sich die Lage zuspitzt, muss die Familie sogar ins Zeugenschutzprogramm. Von der Großstadt geht's aufs Land – für Emily der totale Absturz. Sie will unbedingt zurück, aber im Zeugenschutz gelten harte Regeln. Und Pascal sorgt dafür, dass sie eingehalten werden – bis Emily schließlich begreift, dass der kleinste Fehler nicht nur ihr Leben in Gefahr bringt, sondern auch ihr Herz ...
 
Oh ja, und mein Herz auch!
Crime - Krimi - Krimi - Annika, absolut keine gute Anordnung. Aber das Love dazwischen ließ mich doch neugierig werden!
Vorher muss ich mich bei der lieben Janine von Büchersüchtiges Herz³ bedanken, da sie mir das Buch zur Verfügung gestellt hat.
Gut, abgesehen davon, dass das Buch mit der heutigen Sternschnuppennacht endet (ich musste unterbrechen und rausgucken) fangen wir mal an.

Das Cover ist einfach, schlicht, aber fällt trotzdem ins Auge. Das Rot sticht sofort heraus und das Herz mit den Menschen verrät, dass es um Mann und Frau geht und um Liebe. Sonst lässt sich aus dem Cover nicht viel herleiten, was das ganze gleich spannender macht.
 Der Schreibstil ist einfach, jugendgerecht und gut zu verstehen.
 Die Protagonistin Emily (Emma, Emmy) ist mir sehr sympatisch. Ein einfaches Großstadt-Kind, nicht viel schicki-micki und tamtam. Sie erzählt die Geschichte und ich finde, sehr authentisch.
Der Protagonist Pascal (Paddy, Kalli) ist mir auch sympatisch durch seine geheimnisvolle, aber doch durchschaubare Art. Das schwere daran, ihn zu durchschauen ist die komplizierte Denkweise der Menschen. Ich mag ihn aber sehr.
 Die Geschichte an sich ist sehr spannend gestaltet. Wie schon der Titel sagt, geht es hauptsächlich um das Zeugenschutzprogramm von Emily, ihrer Mutter und Oma. Diese werden durch äußerst unglückliche Geschehnisse ins Visier von  "Gangstern" genommen. Und gerade zu diesem Part muss ich sagen, hätte ich es mir nicht so spannend vorgestellt.. Wow. Krimi ist wirklich nicht so schlecht, wie ich dachte (wobei es da natürlich auch wieder Unterschiede gibt, aber Nebensache). Völler beschreibt diese Szene so authentisch und wahrheitsgetreu, dass man denken könnte, dass die Geschichte auf einer wahren Begebenheit ruht. Ich war jedenfalls voll vom Hocker und musste mehr lesen.
 Gesagt getan, das Programm beginnt und der Umzug in eine neue Gegend naht. Neue "Welt", neue Leute, neues Leben. Da versteh ich Emmys Gefühlswelt sehr gut.. Es muss einfach nur verdammt schwer sein, eine neue "Lügen"-Welt aufzubauen, in der keine Erinnerungen einfließen dürfen. Und besonders das Verbot des Fotografieren ist gerade heutzutage äußerst schwer für einen Jugendlichen zu verkraften. Da ich eh kein großer Fan von Lügen bin, und Emmy das ja durch das Programm muss, tut sie mir echt sehr leid... ihre beste Freundin vergessen, alles hinter sich lassen, seine neuen Freunde von vorne bis hinten belügen. Nein, das ist nicht einfach. Aber das zeigt mir auf, dass es jeder in dem eigenen Umfeld sein kann, der vielleicht eine neue Identität angenommen hat, bzw. musste. Das musste ich mir vor Augen führen und war echt sehr geschockt. Ich hoffe, dass es am besten niemanden mehr betreffen muss. Und das auch keiner mehr solche Schritte machen muss. Ich weiß, nicht umsetzbar, aber ein Wunsch von mir.
 Weiter im Verlauf passieren immer mehr positive Dinge in Emmys und ihrer Mutters Leben. Und wenn man dann schon fast vergessen hatte, dass dieses Buch ja auch noch einen "bösen" Hintergrund hat, kam er frontal zugeknallt. Bye, Romance, welcome Crime!
Dazu muss ich auch sagen, dass es mal eine gute, spannende Wendung war.
Immer wenn man dachte, man hats durschaut, kam wieder etwas neues und lockte einen letztendlich doch wieder auf eine falsche Fährte... Jaja, eine Miss Marple ist in mir nicht verloren gegangen.
 Die spannende Wende der Möllers, Bobs und Basilis sorgten für mehr Rätsel raten, und das gefiel mir sehr gut!
 Am Ende angekommen waren die Niederschriften der Aussagen.
Kurz davor, bei der Auflösung einer großen Lüge, war ich sehr verwirrt, muss ich dazu sagen. Die Niederschriften machten es noch einmal verständlicher, wobei mir alle Beweggründe noch nicht deutlich wurden, aber das kann auch an der späten Stunde liegen. Morgen macht es sicherlich pling!
Zusammenfassend ein sehr tolles, abwechslungsreiches, spannendes und wandlungsfähiges Buch, dass ich nur empfehlen kann!

Rockt Annikas Herz mit 5 von 5 Punkten! 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen