Sonntag, 12. Juli 2015

Rezensionen zu den Julisweets - Bittersweets

Titel: Frosch meines Herzens
Autorin: Mara Lang
Erschienen: 15.07.15
Seitenzahl: 70 Seiten
Preis: 1,49 Euro
nur als E-Book
Teil einer Reihe: nein

 
Titel: One Shot Love
Autorin: Patricia Rabs
Erschienen: 15.07.15
Seitenzahl: 73 Seiten
Preis: 1,49 Euro
nur als E-Book
Teil einer Reihe: nein



Titel: Liebe auf der Überholspur
Erschienen: 15.07.15
Seitenzahl: 67 Seiten
Preis: 1,49 Euro
nur als E-Book
Teil einer Reihe: nein




Hannah fällt ein Hexenbuch regelrecht vor die Füße.
Tja, wenn man es lustig findet Zaubersprüche auszuprobieren, muss man auch damit klarkommen, wenn diese tatsächlich wirken - wenn auch anders als geplant. Neben einigen Missgeschicken wird statt der geplanten Rache an Dean plötzlich eher ein Herz an ihm verloren...


Hannah muss den Sommer mit ihrem Vater in Japan verbringen, statt ein letztes Mal mit ihren Freunden zu feiern. Was zuerst nach einem trostlosen Sommer aussieht, wird jedoch schnell der Sommer ihres Lebens, als Koichi auftaucht. Japanisch, Englisch und Hände und Füße werden zum Einsatz gebracht um sich zu verständigen - aber letzendlich siegt die Sprache der Liebe.





Dorothea hat gewonnen - eine Wellnessreise glaubt sie. Doch stattdessen darf sie 10 Tage einen Porsche fahren - was sie zuerst gar nicht begeistert. Doch ihren attraktiven Chef scheint das anzuziehen, ebenso wie den Autoschrauber, der ihr den Wagen bringt. Für wen wird sie sich entscheiden?
Magisch, peinlich und verstrickt!
Der Schreibstil von Mara Lang ist leicht zu lesen, man schwebt gradezu magisch durch die Seiten und *simsalabim*, hat man doch grade erst angefangen, ist plötzlich wie von Zauberhand das Ende auch schon da.
Die Autorin schafft es in der Zwischenzeit, dass man sich für Hannah meistens fremdschämt. Als Protagonistin fand ich sie am Anfang erst etwas zickig aber später wurde sie mir immer mehr sympathisch. Ständig misslingen ihr irgendwelche Sachen und am Ende gibt es sogar ein kleines Chaosfinale.
Dieses kleine Fantasybittersweet kann man super zwischendurch mal lesen, es ist im Laufe der Geschichte durchweg spannend gehalten und ich glaube ihr alle werdet dem "neuen" Dean auch verfallen!
Verhext witzig und nichts zu bemeckern! 
 Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!

Ich bin noch immer völlig von den Socken. Patricia Rabs hat mich von dem ersten Wort an dermaßen in den Bann gezogen, dass ich nicht aufhören konnte zu lesen. Ihr Schreibstil ist beinahe magisch, so gut schreibt sie. Die Protagonistin Hannah ist wirklich witzig und sehr sympathisch. Ich hatte nicht das Gefühl eine Kurzgeschichte zu lesen, nein ich hatte das Gefühl 10 Tage in Japan zu verbringen. Die Autorin beschreibt alles so nebenbei, dass es nie zuviel wird und doch schaffte sie es auf bezaubernde Weise, dass ich Bilder im Kopf hatte, als wäre ich selbst in Japan gewesen. Süß fand ich auch, als plötzlich zwischendurch mal ein kleines, gelungenes Bildchen auftauchte. Diese Geschichte hat alles, was eine Geschichte braucht und noch mehr. Ich habe herzlich gelacht und bitterlich geweint. Sehr lange hat mich keine Geschichte so berührt und so in ihren Bann gezogen. Sie hat definitiv das Potenzial zu einem richtigen Buch und ich bin so traurig, dass es so schnell vorbei war. Das Ende war dramatisch aber auch befriedigend und dennoch fühle ich mich allein zurückgelassen. Ich glaub ich werde dieses Bittersweet noch öfter lesen. Für mich ein kleines Meisterwerk!
Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!


Der Einstieg gelang mir ganz leicht, die Autorin schreibt flüssig und witzig. Es geht um eine junge Frau, Dorothea, die einen Porsche fahren darf. Das Ganze ist eine recht klischeehafte und vorhersehbare Liebesgeschichte, die mich zwar gut unterhalten hat, mich jedoch nicht so richtig überraschen konnte. Aber wer locker-leichte Liebesgeschichten mag und wissen will, für wen sich Dorothea entscheidet, für den ist dieses Bittersweet genau das Richtige.
Dorthea ist eine smypathische Protagonistin, die auf mich immer etwas gestresst wirkte und so richtig nachvollziehen, warum sie den coolen Porsche erst nicht fahren wollte, konnte ich nicht. Aber genau das macht sie ja aus. Ich fand sie manchmal sogar irgendwie etwas unbeholfen witzig.
Das Ende war befriedigend und sie hat sich natürlich richtig entschieden, man konnte die Geschichte so gut abschließen und sich von Dorothea verabschieden.
Dieses Bittersweet lässt sich perfekt als Kurzgeschichte zwischendurch lesen. ganz locker leicht und angenehm - aber ich bin dann doch eher der Fantasy oder Außergewöhnliche Typ.
Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!


PS: Es wird auch noch eine Blogtour geben, wo ihr Bittersweets gewinnen könnt. Die Ankündigung findet ihr heute abend auf meinem Blog HIER.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen