Montag, 13. Juli 2015

Rezension zu Wild Cards - Der Sieg der Verlierer (Band 2) [Er liest]

Titel: Wild Cards - Der Sieg der Verlierer (Band 2)
Autor: George R.R. Martin , Übersetzer: Simon Weinert
Verlag: Penhaligon
Erschienen: 22.06.15
Seitenzahl: 576 Seiten, broschiert
Preis: 15,00 Euro
E-Book: 11,99 Euro
Teil einer Reihe: ja, Band 2 von ?
Teil 1: Wild Cards - Das Spiel der Spiele
hier zu kaufen

Atomexplosion über Texas und es ist kein Anschlag. Drake kann sein Wild-Cards-Talent nicht kontrollieren und sorgt dadurch für die Katastrophe. Als die Eingreiftruppen der UNO in Texas eintreffen, um den Jungen zu schützen, ist dieser verschwunden.
Parallel dazu versucht Drummer Boy die Krise in der arabischen Welt zu beenden und bekommt dabei Zweifel, ob er für die richtige Seite kämpft.
Er liest - Ich rezensiere:

(Anmerkung: Dies ist eine neue Kategorie - Bücher, die mein Mann liest, werde ich in Zukunft auch auf der Basis eines Gesprächs mit ihm über das Buch rezensieren. Die von ihm gelesenen Bücher findet ihr in Zukunft unter dem Label "Er liest" und diese sind auch bei der alphabetischen Sortierung gekennzeichnet.)
 
Ich war sehr auf die Fortsetzung von Band 1 gespannt, da ich Band 1 wirklich sehr mochte und regelrecht auf das Erscheinen von Band 2 hingefiebert habe.
Wie gewohnt waren wieder mehrere Autoren an dem Werk beteiligt. 
Beim Einstieg in das Buch waren die Schreibstile allesamt verständlich und es sorgte für Abwechslung durch den permanenten Stilwechsel. Ich würde sagen, dass sich der allgemeine Stil im Vergleich zu Band 1 nicht geändert hat. 
Jedoch gab es beim Inhalt gravierende Unterschiede.
Im Laufe des Buches war es schwierig für mich dem bzw. den roten Fäden zu folgen. 
Der Wechsel zwischen den einzelnen Handlungssträngen war für mich teilweise so verwirrend, dass ich manchmal überhaupt gar nicht wusste, wo ich gerade bin oder was mir die beschriebene Szene sagen sollte. Dies schmälerte mein Lesevergnügen erheblich.
Außer den Charakteren, die aus Band 1 bekannt sind, kamen einige neue hinzu, die mal mehr und mal weniger ausführlich beschrieben worden.
Ich hatte so das Gefühl, dass die gute Idee aus Band 1 irgendwie verpufft ist. Bei Band 1 war alles so neu und aufregend. Band 2 wirkte auf mich wie aufgewärmter Kaffee.
Anfangs bin ich positiv auf die Vielzahl der Autoren im stilistischen Sinne eingegangen. Auf inhaltlicher Ebene ist dies nicht immer sinnvoll, denn gerade jetzt merkte man, dass unterschiedliche Köpfe am Werkeln waren.
Trotz allem ist es, gerade wenn man Band 1 schon intus hat, ein Buch, an dem man nicht vorbeikommt.
In meinen Augen eine leider nur mittelmäßige Fortsetzung, die dem ersten Band nicht gerecht wird. Jedoch für alle Wild Cards Fans eine Pflichtlektüre.

Rockt sein Herz mit 3 von 5 Punkten! 

Kommentare:

  1. Meine Rezi dazu ist heute auch online gegangen. Ich bin auch sehr enttäuscht und bei mir gab's sogar nur 2 Punkte, echt schade :(

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das beruhigt meinen Mann, dass nicht nur er das Buch so blöde fand :-)
      LG

      Löschen
  2. Hab beide Bände da und bin schon ganz gespannt - lass mich von Euch noch nicht abschrecken. ;)

    ~ LG ~

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein solltest du auch nicht, der erste Band hat meinem Mann sehr gefallen und Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden, vielleicht kommst du mit dem zweiten Band besser klar :-)
      LG

      Löschen