Donnerstag, 2. Juli 2015

Rezension zu "Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten"

Titel: Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten
Autorin: Jennifer Wolf
Verlag: Carlsen
Erschienen: 02.07.15
Seitenzahl: 272 Seiten
Preis: 4,99 Euro
E-Book: 3,99 Euro
Teil einer Reihe: ja, Band 1 von ?
Band 2: Abendsonne
hier zu kaufen

Maya ist eine Hüterin, sie lebt mit ihrer Mutter in einer Gemeinschaft der Hüterinnen auf dem letzten bewohnbaren Fleck der Erde. Alle 100 Jahre wird eine Hüterin auserwählt einen der Söhne der Göttin Gaia zu heiraten - und für 100 Jahre bei ihm zu bleiben. Maya wird diesmal erwählt und muss sich entscheiden: Der schüchterne Frühling? Der selbstbewusste Sommer? Der liebe Herbst - oder der kühle Winter?
 Vorweg muss ich erstmal sagen: DANKE lieber Carlsen-Verlag, dass ihr E-Books als günstiges Taschenbuch rausbringt. Ich bin absolut kein E-Book Leser und habe mich umso mehr gefreut, dass unter anderem Morgentau auch endlich als Taschenbuch raus kommt und dann auch noch so günstig! Total klasse, so kann es sich wirklich jeder leisten.
Das Cover ist wirklich wunderschön, wie ich finde. Ganz verspielt und romantisch, die Farben passen wunderbar dazu und so entsteht ein echter Blickfang.
Der Einstieg in das Buch gelang mir ganz leicht, mir fiel sofort auf, wie flüssig die Autorin schreibt. Trotz ungewohnter Welt und dem aufwenden von sehr viel Vorstellungskraft meinerseits, flogen die Seiten nur so dahin, weil sie einfach so klasse schreibt.
Ich muss ja gestehen, dass ich eigentlich nicht so der Fan von Geschichten über Götter bin. Liegt vielleicht daran, dass ich Atheist bin, aber ich kann mir Vampire u.ä. besser vorstellen als Götter, die allmächtig sind und keine Grenzen haben.
Dennoch schaffte es die Autorin im Laufe des Buches, dass ich sehr wohl ein Bild vor Augen hatte und die Geschichte in meinem Kopf schnell Gestalt annahm. Am Besten gefiel mir einfach, dass es mal etwas ganz anderes war! Eine ganz neue Idee und ich glaube seit Selection finden wir alle das Auswählen eines potenziellen Partners eh toll.
Ich zumindest fand es sehr spannend, wen Maya sich aussuchen würde. Eigentlich war zwar von vorne rein klar, für wen ihr Herz schlägt, aber dennoch war es unterhaltsam mitzuerleben, wie sie alle vier Jungs kennenlernte.
Die Protagonistin Maya war mir sehr sympatisch, mir gefiel der Zwiespalt zwischen Herz und Kopf ganz gut, da sie nicht alles mit sich machen liess und dennoch immer wieder von ihren Gefühlen übermannt wurde. Ich mochte besonders an ihr ihre Empathie, wie sie immer wieder mit den anderen Mitgefühl hatte.
Das Ende brachte selbst für mich nochmal unerwartete Wendungen, ein paar Tränchen in den Augen und doch liess es mich befriedigt zurück.
Alles in allem ein klasse Buch, welches ich viel zu schnell ausgelesen hatte. Es gab kleine Momente, da stiess ich (eben wegen der Göttersache und deren Aufenthaltsorte) an meine eigene Vorstellungskraft, aber das liegt ja nunmal an mir. Ich hoffe, dass Band 2 auch als Taschenbuch kommen wird, denn ich möchte es unbedingt lesen!
Eine absolut fantasiereiche und zauberhafte Geschichte mit einer ganz neuen Idee. Das Buch liess sich viel zu schnell weglesen und ich musste auch danach noch immer wieder an die vier Jahreszeiten denken.

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

Kommentare:

  1. Hallo!
    Ich habe mir gerade ein paar Rezensionen auf diesem Blog durchgelesen und muss sie wirklich loben: kurz und knackig, mit den wichtigsten Informationen und ohne, dass der gesammte Klappentext noch einmal wiederholt wird! Genau so, wie ich mir eine gute Rezension vorstelle!
    Liebe Grüße
    Das Einhorn <3

    http://daseinhornliest.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh danke für das liebe Kompliment, da freue ich mich sehr drüber!!

      Liebe Grüße :)

      Löschen