Sonntag, 7. Juni 2015

Rezension zu "Nachtsonne - Flucht ins Feuerland"

Titel: Nachtsonne - Flucht ins Feuerland
Autorin: Laura Newman
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Erschienen: 01.04.14
Seitenzahl: 406 Seiten, Taschenbuch
Preis: 11,99 Euro
E-Book: 2,99 Euro
Teil einer Reihe: ja, Band 1 von 3
Band 2: Nachtsonne - Der Weg des Widerstands
Band 3: Nachtsonne - Im Zeichen der Zukunft
hier zu kaufen
Nova lebt in einem HUB, einem Ort unter der Erde, da das Leben an der Oberfläche durch das Sterben der Sonne unmöglich geworden ist. Doch eines Tages kommt sie einem Geheimnis auf die Spur, sie glaubt es gibt dort draußen irgendwo noch mehr Menschen. Nova ahnt noch nicht, dass ihr eine Reise voller Magie, neuer Freunde und heißen Temperaturen bevor steht...
Dieses tolle Buch stand schon länger auf meiner Wunschliste. Ich liebe Dystopien, die Aussicht auf eine Zukunftswelt fasziniert mich immer wieder. Nachtsonne klang da ganz nach meinem Beuteschema, ein Leben unter der Erde in einer ausgestorbenen Welt, wie das Cover noch so schön deutlich unterstreicht.
Der Einstieg gelang mir ganz leicht, die Autorin schreibt flüssig und in kurzen Sätzen. Der Stil ist angenehm zu lesen, umgangsprachlich und ich kam schnell vorran.
Ich habe ganz leicht in Novas Welt gefunden, ich konnte mir gut vorstellen wie alles aussieht und wie sich das Leben unter der Erde anfühlt. Grade der Anfang, das Eintauchen in eine dystopische Welt empfinde ich immer als besonders spannend. Man lernt alles neu kennen und eine Vorstellung entsteht im Kopf.
Im Laufe des Buches nimmt die Geschichte immer mehr an Fahrt auf. Nova entdeckt die Welt, stürzt von einer Situation in die Nächste, ständig erlebte ich mit ihr etwas Neues. Ich lernte mit ihr neue Menschen kennen, schwankte zwischen Vertrauen und Misstrauen, gewann Freunde und schloß sie ins Herz.
Nova war mir als Protagonistin sehr sympathisch. Sie ist klug und mutig, hat ein großer Herz und kämpft für ihre Überzeugungen. Sie lässt sich nicht unterkriegen und weiß was sie glaubt oder nicht.
In der gesamten Geschichte kamen eigentlich keine Längen auf, der Leser wird bei Laune gehalten und darf immer wieder Neues entdecken. Zwischenzeitlich gab es auch kleinere spannende Situationen und man fieberte mit Nova mit, grade bei der Flucht ins Feuerland, wie der Titel so schön sagt.
Das Ende lässt noch so einiges offen und ich möchte unbedingt Band 2 und 3 lesen. Zwar konnte ich das Buch auch mal weglegen, weil es mich jetzt nicht Haareraufend und Nägelkauend gepackt hat, aber ich war begeistert von der Idee und der Umsetzung. Ich glaube, dass das Ganze in den Folgebänden sogar noch gesteigert werden kann. Deswegen vergebe ich 4 Herzen und hoffe Nova bald wieder begleiten zu dürfen!
Dystopie Fans müssen dieses Buch lesen! Eine spannende Idee mit guter Umsetzung. Eine Welt, die mit Endzeit-Feeling punktet und sogar noch einen Hauch Magie beinhaltet!

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!




Kommentare:

  1. Hey!

    Das Buch ist schon länger auf meinem Reader verschollen ... und ich hab gesehen, dass jetzt sogar schon die beiden Fortsetzungen erschienen sind (wenn ich das jetzt grad nicht verwechsele ^^). Deine Rezi macht auf jeden Fall große Lust drauf :D

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)
      Das freut mich, wenn dich meine Rezi neugierig machen konnte. Die Fortsetzungen sind schon Beide erschienen! Die Autorin schreibt bereits an zwei weiteren super interessanten Büchern. Kann man auch auf ihrer Internetseite sehen, habe ich oben bei "Autorin" verlinkt. Ich mag das Genre in dem sie schreibt einfach unheimlich gern :)
      Bin gespannt, was du zu dem Buch sagst!

      Liebe Grüße!!

      Löschen