Donnerstag, 4. Juni 2015

Rezension zu "Ich erinnere mich"

Titel: Ich erinnere mich
Autorin: Suzanne Young, Übersetzerin: Katharina Woicke
Verlag: Blanvalet
Erschienen: 18.05.15
Seitenzahl: 416 Seiten
Preis: 4,99 Euro
nur als E-Book
Teil einer Reihe: ja Band 2 von 3
Teil 1: Du wirst vergessen
hier zu kaufen

James und Sloane sind auf der Flucht und treffen auf die wenigen, übrigen Rebellen. Eine Reise aus Verstecken, Flüchten, Hinterfragen und Erinnern beginnt. Zahlreiche Hindernisse stellen sich ihnen in den Weg - werden sie es schaffen das Programm zu stürzen? Oder wird das Programm sie erneut holen...
Meine Güte, was habe ich gebangt. Ich habe den ersten Band "Du wirst vergessen" so sehr geliebt und regelrecht verschlungen. Lange musste ich auf die Fortsetzung warten, es war teilweise noch unklar, ob diese überhaupt im Deutschen kommen würde.
Ich wollte die Reihe schon fast auf Englisch lesen (obwohl das eher nicht so mein Fall ist), als die erlösende Nachricht kam: Nun kommt der zweite Teil doch noch als E-Book.
Ich habe mich wirklich wahnsinnig auf die Fortsetzung gefreut.
Der Einstieg gelang mir eigentlich relativ leicht, auch wenn es etwas her ist, dass ich Band 1 gelesen habe (und ihr wisst ja, ich erinnere mich dann immer schwer), wurde am Anfang nochmal so ein kleines bisschen zurückgeblickt. Schnell war mir wieder klar wo ich mich befinde und wie der Stand der Dinge ist. Einige Details waren zwar nicht mehr da, aber im Laufe der Geschichte wurde das auch ein bisschen aufgefrischt.
Der Schreibstil der Autorin war gewohnt flüssig zu lesen, ich kam wirklich wahnsinnig schnell vorran, genau wie beim ersten Teil. Sie schreibt einfach so gut, dass man die Zeit vergisst.
Die Protagonistin Sloane war mir noch deutlich im Kopf, James hingegen musste ich erstmal wieder ein bisschen kennenlernen. Ich konnte Sloane gut folgen und auch die neuen Charaktere bringen frischen Wind und Abwechslung in die Geschichte. Sloane schwankte manchmal sehr zwischen Verzweiflung, Resignierung und dann wieder Mut und Stärke. Das fand ich sehr sympathisch, denn so ist es doch auch im wahren Leben, ein auf und ab der Gefühle.
Im Laufe des Buches kam, wie ich fand, ziemlich viel Gefühlschaos auf. es taucht jemand auf, der die Beziehungen durcheinander bringt und auch Dallas, das Mädchen bei den Rebellen, mischt immer wieder alles auf mit ihrem Verhalten. Es gab Passagen da wurde mir das manchmal zu blöd, ein klitzekleines bisschen zu langatmig und zu viel Gerede. Ich hätte mir noch ein bisschen mehr Action gewünscht...
Aber! Genau zu dem Zeitpunkt wo ich das grade erst gedacht hatte, ging es endlich los. Das letzte Drittel des Buches war wirklich sagenhaft spannend und bis zur letzten Sekunde fieberte ich mit.
Das Ende ist abgeschlossen, ich war etwas überrascht, da es ja drei Bände dieser Reihe im Englischen gibt. Der dritte Band handelt aber über andere Protagonisten in der Zeit VOR dem Programm. Deswegen war ich auch ganz zufrieden damit, denn ich hatte schon Angst, dass der dritte Band vielleicht nicht übersetzt wird. Jetzt wäre das nicht mehr so dramatisch, denn die Geschichte von Sloane und James hat für mich ein befriedigendes Ende gefunden.
Eine gelungene und spannende Fortsetzung des ersten Bandes. Die Autorin entführt in eine beängstigend realistische Welt und ich bin froh, dass ich James und Sloane bis zum Ende ihrer Geschichte begleiten durfte.

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen