Montag, 22. Juni 2015

Gespräch und Lesung mit George R.R. Martin in Hamburg & Gewinnspiel

Am Sonntag den 21.06.15 war es soweit, George R.R. Martin nahm seine einzige Lesung in Deutschland wahr. Ich durfte in Hamburg im CCH dabei sein und berichte euch.

Um 18 Uhr war Einlass ins Foyer, als wir um 18:20 dort ankamen saßen die Leute teilweise schon auf den Treppen oder auf dem Boden vor den Türen zum Saal, hier und da sah man Game of thrones T-Shirts und ich habe sogar die ein oder andere Verkleidung gesehen.
Man merkte, dass die Stimmung aufgeregt war, alle wollten den Bestseller Autor endlich sehen.
Um 18:30 Uhr war endlich Einlass in den Saal.
Nachdem ich meinen Platz schnell gefunden hatte, stellte ich mit Bedauern fest, dass Fotos aus dieser Perspektive leider nicht so toll werden würden.



Ich hatte eine nette Sitznachbarin, die liebe Nele von Bücherduft, die ich gleich mal anquatschte, da sie alleine war und wie eine Bloggerin aussah, hihi. Kurz darauf stieß auch Mellee von Sharons Bücherparadies dazu, die ich schon länger übers Internet kenne, und wir drei kamen schnell ins Quatschen und verpassten dabei glatt etwas!
Als das Publikum aufeinmal jubelte, suchten wir verwirrt den Grund. Eine klärende SMS von meinem Mann (der noch weiter hinten saß) half weiter: Shae war da und hatte sich kurz auf dem großen Bildschirm gezeigt!
Die deutsche Schauspielerin Sibel Kekilli wohnt in Hamburg und spielte in der Serie Game of Thrones die "Shae", eine Geliebte von Tyrion Lennister.
Sie saß vorne in der ersten Reihe und hatte, wie wir später erfuhren, mit George R. R. Martin eine kleine Stadtführung gemacht.

Großer Applaus brandete auf, als George R.R Martin die Bühne betrat. Man konnt die Ehrfurcht und Bewunderung für diesen Mann förmlich spüren. So ist er doch mittlerweile ein Weltstar und hat eine Buchreihe zum Leben erweckt, über die sicher noch Jahrzehnte gesprochen wird.
Die Veranstaltung entpuppte sich als ungezwungenes Gespräch zwischen George R.R. Martin und Denis Scheck, der auch immer mal wieder ein paar Sachen auf Deutsch übersetzte.



Wir erfuhren viel Persönliches über George R.R. Martin, ein paar Dinge davon zähle ich euch einfach mal auf.

- George R.R. Martin sammelt leidenschaftlich gerne Figuren. Ritter zum Beispiel. Schon als achtjähriger Junge hat er sich für diese Figuren eigene Geschichten ausgedacht und man merkte dort schon seine "grausame Ader", als er eine Figur den "Folterer" taufte.

- Sein Vater war ein Karten- und Würfelspieler. Dadurch erlangte er zeitweise eine Menge Geld, welches er aber in Bars wieder ausgegeben hatte. Als er George R.R. Martins Mutter kennenlernte, war das Geld schon dahin, aber für einen ordentlichen Ring reichte es noch.

- George R.R. Martin wuchs mit Comics auf, sowas wie Donald Duck und Mickey Maus, aber natürlich auch Superhelden wie Batman, Superman, all die DC Comics eben. Später sammelte er dann auch die Marvel Comics von Anfang an.
Diese Leidenschaft erkennt man nun in seinem Buch "Wild Cards" natürlich wieder. Seine erste Veröffentlichung übrigens war ein Leserbrief in einem Comicheft.
Denis Scheck fragte ihn daraufhin, wie seine Kindheit/Jugend war, ob er Freunde hatte. Natürlich hatte er ein Paar, sagte George R.R. Martin.  Früher war es natürlich aber so, dass Menschen wie er mit einer Vorliebe für Superhelden, Comics, Schach, Science-Fiction usw. einfach die absoluten Nerds oder Freaks waren. Aber heute, sagt er, regieren sie die Welt.

- Was hat sich eigentlich geändert, seitdem seine Bücher so erfolgreich sind?
Ganz klare Antwort: Er habe einfach mehr Geld!(Publikum lacht)
Eigentlich hätte sich nicht viel verändert, er wohne immer noch im selben Haus.
Nur dass er jetzt eben ein anderes Haus hätte für sein Büro.
(Denis Scheck witzelt: Und ein weiteres für seine Bibliothek.)
Was sich aber aufjedenfall verändert habe, sei die Publicity. Die Medien, die Fans.
Na klar, sagt er, liebt er seine Fans. 99% von ihnen sind ja auch super nett.
Doch Bekanntheit lässt sich eben nicht ausschalten. Wenn er essen geht oder am Flughafen ist, überall sind Fans, die dann ein Selfie wollen oder ihn anquatschen. Das lässt sich eben nicht vermeiden. Er fragt sich, wie es dann den großen Hollywoodstars wohl damit geht, die sieht man dann ja gar nicht mehr in der Öffentlichkeit. Es hat eben alles seine Vor- und Nachteile.

- Denis Scheck weist auf eines seiner früheren Bücher hin, in dem sich eine Textpassage findet, in der es um einen dreiköpfigen Drachen geht. Er lacht und fragt George R.R. Martin, das er es wohl so hatte mit den Drachen?!
George R.R. Martin erwiderte daraufhin nur: "Dragons are cool!" (Publikum lacht.)
Denis Scheck merkte an, dass Drachen ja auch irgendwie so mächtig, unbesiegbar wären.
George R.R. Martin grinste daraufhin nur und sagte verschwörerisch: "Wir werden es rausfinden, nicht wahr?" (Anspielung auf die Drachen von Daenerys Targaryen). Während das Publkum daraufhin wieder lachte, war der Herr Scheck etwas sprachlos.



- Denis Scheck wollte von George R.R. Martin wissen, ob ein Autor Macht besitzen würde. Seine Antwort gefiel mir besonders gut.
Er meint, ein einzelner Autor hätte jetzt nicht unbedingt solche Macht. Aber als Allgemeines großes Ganzes die Unterhaltungsmedien, also alle Autoren und Drehbuchautoren hätten sie natürlich Macht. Menschen sind beeinflussbar und lassen ihre Denkweise verändern. Man nehme als Beispiel die Homosexualität und die Serie "Will & Grace".  Die Leute schauen sich das an und mögen die Figuren, finden die sympathisch und erkennen sich vielleicht in einzelnen Situationen wieder. Das Denken der Menschen verändert sich dann langsam und heute wird Homosexualität viel mehr akzeptiert als früher.
Ein schönes Zitat von George R.R. Martin war an der Stelle: "Books have the power to change minds. It's a slowly process over years, but it's still a power." (Bücher haben die Macht das Denken zu verändern. Es ist ein langsamer Prozess über Jahre hinweg, aber es ist trotzdem eine Macht.)




- Von was für Büchern war eigentlich seine Jugend geprägt?
Hauptsächlich war das Science Ficition. George R. R Martin fand immer etwas besonders gut daran: In Science-Ficition Bücher gab es nur Erdlinge. Es gab keine Unterschiede zwischen Rassen/Nationalitäten oder sonst etwas. George R.R. Martin schaute dann auf und sagt voller Inbrunst: Wir sind alle Erdlinge! Das Publikum brach in Begeisterungsrufen aus und ich war zu der Stelle ganz gerührt, denn auch ich habe schon immer gesagt, man sollte Nationalitäten abschaffen.

-Bei dem Sprechen über Science Ficiton Bücher fand George R.R. Martin er sei in der falschen Zukunft gelandet. Terror, Erderwärmung und Internet?! Er würde lieber in der Zukunft leben, in der man den Mars besiedeln könnte und Flugrucksäche tragen kann.
Er schaute daraufhin schelmisch ins Publikum und sagte: "Aber nur ich darf einen Flugrucksack haben. Sonst gibts es ja noch Unfälle!" (Publikum lachte)

Er denkt auch, dass Fantasybücher heutzutage soweit oben in den New York Times Bestseller Listen sind, weil sie noch was Gutes versprechen. Sie haben noch gute Welten. Dystopien handeln von einer Welt, die in der Zukunft schlecht aussieht und die Menschen glauben heutzutage, dass die Zukunft schlechter sein wird. Nicht so wie früher, als unsere Großeltern noch sagten, dass wir es mal gut haben werden - wir glauben heute dass die Zukunft nicht rosig wird und deswegen lieben wir Fantasybücher, in denen es schöne Welten gibt.

Auf die Frage ob er religiös sei, sagte er, er wünsche sich schon wie jeder, dass er irgendwann mit Jesus auf einer Wolke schaukelt, aber er glaubt da so wenig dran, wie an den Weihnachtsmann. Er denkt ebenfalls, dass wir ein sehr großes Universum sind, aber das Einzige.

Im Anschluss an das Gespräch las George R.R. Martin noch 18 Manuskript Seiten aus dem kommenden Buch "Winds of Winter", dem bisher noch unveröffentlichten nächsten Teil der Reihe "Das Lied von Eis und Feuer".

Signieren war leider nicht möglich, denn bei 3000 anwesenden Fans... erklärt sich von alleine.

Alles in allem ein schöner Abend, auch wenn die Dinge, die mich wirklich interessiert hätten, nicht besprochen wurden und ich keine besseren Fotos schießen konnte. Ich habe ihn trotzdem mal live gesehen und mich sehr drüber gefreut.

Im Anschluß für alle die tapfer bis hierhin gelesen haben verlose ich noch ein Give away.
Einen tollen Bleistift zu der Bücherreihe!



Was ihr dafür tun müsst:
1.) Seid Follower meines Blogs (oben rechts in der Spalte unter GFC Follower auf den blauen Button klicken "Mitglied werden" - Achtung Google Chrome zeigt dem manchmal nicht an, benutzt dann bitte einen anderen Browser.
)
2.) hinterlasst mir einen Kommentar mit folgenden Infos:
--> Welcher ist euer Lieblingscharakter aus der Lied von Eis und Feuer Reihe und warum?
--> unter welchem Namen folgt ihr mir?
--> wie erreiche ich euch im Falle eines Gewinns?

Optional: Wenn ihr meine Facebook-Seite (klick) liked und das Gewinnspiel auf Facebook öffentlich teilt bekommt ihr ein zweites Los - hinterlasst dazu den Link des geteilten Beitrages im Kommentar!

Teilnahmebedingungen:
-Wer darf teilnehmen? Minderjährige nur mit Erlaubnis der Eltern, nur Teilnehmer aus Deutschland, nur ein Mitglied pro Familie / Haushalt.
- Die Gewinner werden ausgelost und stimmen durch ihre Teilnahme zu, namentlich auf meinem Blog und meiner Facebookseite genannt zu werden.
- Die Verlosung beginnt am 22.06.2015 um 17:15 und endet am 03.07.2015 um 20:00.
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
- Eure Daten werden ausschließlich für das Gewinnspiel und den Versand benutzt und danach gelöscht.
- Eine Haftung für den Versand ist ausgeschlossen.
- Meldet sich der Gewinner auf meine Nachricht innerhalb von 7 Tagen nicht, wird neu ausgelost.






Kommentare:

  1. Das klingt ja nach einem gelungenen Abend. Ein echt ausführlicher Bericht. Wirklich toll.
    Mein Lieblingscharakter ist ganz klar Arya. Sie ist stark, mutig, frech, einfach klasse. Ihre Entwicklung finde ich einfach genial.
    Ich folge dir als Mende de Scalett und erreichen kannst du mich unter Jennifer.Waschk@gmx.de :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    Wenn ich die ganzen schönen Fotos sehe und Berichte lese bin ich richtig traurig, dass ich die Verlags Einladung nicht annehmen konnte :(

    Meine Lieblings Person ist als Drachen Liebhaberin natürlich Deanerys :)

    Ich folge dir unter meinen normalen Namen ;)

    LG Susan ( suetimeless@gmail.com )

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,
    ein ganz toller Bericht, ich wäre auch gerne da gewesen, konnte die Einladung aber leider nicht wahrnehmen, da der Weg zu weit war....
    Nun ist er mich gleich noch sympathischer, seine Antworten, besonders, Erdlinge und Bücher verändern... sind richtig toll :)
    Ich mag am liebsten, Ned, The Hound, Ed, Bronn aber auch Jon, Arya, Mance, Deanerys und Varys, Littel Finger, James, ja ich weiß ich kann mich schlecht entscheiden :D Er stellt seine Charaktere einfach zu gut da^^
    Ich folge dir über gfc als Weinlachgummi und erreichen kannst du mir über weinlachgummi@yahoo.de
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Hey,
    Ein ganz toller Bericht. Ich wurde auch zu der Veranstaltung eingeladen, aber Hamburg wäre für mich einfach zu weit weg gewesen:( Schade, aber wenigstens weiß ich jetzt was da abging:)

    Welcher ist euer Lieblingscharakter aus der Lied von Eis und Feuer Reihe und warum?
    Mein Lieblingscharakter ist Arya Stark, ich bin zwar noch nicht besonders weit mit der Serie, aber sie ist so mutig und stark und steht für sich selber immer ein. Ich glaube, das sind wirklich so Charakterzüge, die ich an mir selber auch viel mehr schätzen würde. Das heißt ich bewundere sie schon fast:)

    unter welchem Namen folgt ihr mir?
    Teddy L

    wie erreiche ich euch im Falle eines Gewinns?
    Unter meiner Email am besten: teddy.forever98@gmail.com

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein toller Beitrag, ich wäre so gern dabei gewesen. Das Zitat von ihm gefällt mir unglaublich gut.
    Mein Lieblingscharakter?....Hm da gibt es einige. ..ich glaube am besten finde ich den Zwerg Tyrion, denn er ist so facettenreich und egal wie übel das Leben ihm mit spielt er kämpft bis zum Schluss.
    Ich folge dir so ziemlich überall unter dem Namen Doreen Frick.
    Liebe Grüße
    ullmado@web.de

    AntwortenLöschen
  6. Wow...Toller Bericht.
    Es gibt so viele tolle Charaktere. Ich denke ich entscheide mich für Margaery Tyrell, sie ist so großzügig, freundlich, stark und setzt sich durch.

    Deine Lene Violine

    AntwortenLöschen
  7. Huhu Janine,

    das war sicher ein tolles Erlebnis - ich durfte bisher noch keinem meiner Lieblings-Schriftsteller gegenüber treten :)

    Mein Schatz ist ein großer Daenerys Targaryen - Fan.
    Da bei uns Drachen in allen möglichen Farben und Formen herumstehen, erklärt sich das wohl fast von selbst ;)

    Ich folge Dir überall als Sandra Elezi und habe da das Gewinnspiel auch geteit:
    https://www.facebook.com/sandra.elezi.5/posts/831184513597113

    Ich drücke allen GOT Fans ganz fest die Daumen und wünsche Dir eine tolle Woche ♥

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Mein Lieblingscharakter ist auf alle Fälle Tyrion!! Ich folge Dir unter dem Namen Dagmar Stevens (Willi's Welt) und du erreichst mich unter kontakt@dstev.de. Geteilt habe ich diesen tollen Beitrag bei Facebook und auf meinem Blog Willi's Welt (www.dstev.de)
    Danke für den wunderbaren Beitrag Dagmar

    AntwortenLöschen
  9. Moin Moin

    es ist so schade das ich nicht hin konnte ich könnte meinen Freund dafür immer noch eine runter Haun und Sonntag erst *lach* Alle haben gepostet das sie hin fahren und ich saß in der Pampa....
    Aber dank all euren tollen berichten habe ich ja nun doch ein Stück Lesung abbekommen :-)

    Ich teile dein Gewinnspiel natürlich auch auf meiner Seite und unter welchem Namen ich dir wo und wie und überall Folge weißt du ja auch:-)

    XoXo
    Tina

    AntwortenLöschen
  10. Ach, auf der Veranstaltung wäre ich zu gern gewesen - ich bin nämlich auch großer Fan von Denis Scheck :D

    Ich mag Tyrion (natürlich - wer mag ihn nicht?!) wegen seines Wortwitzes (I'm just a little problem) - würde es fürderhin nur noch um einen Charakter gehen in Serie/Büchern, würde ich Tyrion wählen.
    Meine heimliche Lieblingsfigur ist aber Olenna Tyrell - ist sie nicht großartig? Wie sie durch die Welt geht, alles an sich abprallen lässt und alles nach ihren Wünschen zurechtdreht ...

    Ich folge dir als Annkathrin Hana Mond und bin unter DasJannek de erreichbar.

    AntwortenLöschen
  11. Ein toller Bericht 😊
    Ich habe eigentlich 2 Lieblingscharaktere: Sansa und Daenerys!
    2 Frauen, die eigentlich keine Wahl in ihrem vorbestimmten Leben hatten und nun als gestandene Persönlichkeiten hochgehoben ihrem Schicksal gegenübertreten 😊

    Ich folge dir unter Clau Di oder Claudia Sewekow
    Erreichen kannst du mich unter claudia.sewekow@email.de

    Lag Claudi

    AntwortenLöschen