Montag, 13. April 2015

Rezension zu "Die Buchspringer"

Titel: Die Buchspringer
Autorin: Mechthild Gläser
Verlag: Loewe
Erschienen: 16.02.15
Seitenzahl: 384 Seiten, gebunden
Preis: 17,95 Euro
E-Book: 13,99 Euro
Teil einer Reihe: nein

hier zu kaufen

Amy und ihre Mutter Alexis machen spontan Urlaub in der Heimat von Alexis: Die Insel Stormsay. Amy erfährt hier ein Familiengeheimnis: sie ist eine Buchspringerin und wie ihre Familie dazu bestimmt die Buchwelten zu beschützen. Während sie munter den Traum jeden Lesers lebt und die Figuren von das Dschungelbuch, Stolz und Vorurteil, Oliver Twist und mehr kennenlernt, stellt sie jedoch bald fest, dass jemand sein Unwesen treibt und wichtige Ideen der Geschichten klaut...
Als absoluter Bücherfan springt einen dieses Cover doch sofort an, oder? Der Titel schreit schon nach "Lies mich!" und das Cover mit den Büchern drauf verspricht eine fantastische Geschichte.
Der Einstieg in das Buch gelang mir ganz leicht, der Schreibstil ist flüssig und wirklich leicht zu lesen. Schnell war ich gefangen in der Welt von Amy und begleitete sie auf die Insel Stormsay.
Ich mochte Amy und ihre Mutter Alexis von Anfang an, irgendwie erinnerten sie mich manchmal ein wenig an Lorelei und Rory aus Gilmore Girls, eben diese freundschaftliche Mutter-Tochter-Beziehung.
Amy ist als Protagonistin gut gewählt, sie ist sympathisch und neugierig, ich als Leser konnte mich gut mit ihr identifizieren und es fiel mir leicht, sie auf ihrem Weg zu begleiten.
Im Laufe des Buches gab es auch immer mal kurze Abwechslungen der Sichtweisen, was die Geschichte gut aufgelockert hat und mal andere Perspektiven ermöglichte.
Die Geschichte nahm immer mehr an Fahrt auf, ich konnte mich richtig gut in die Buchwelten vertiefen und mir gefiel die Idee der Autorin an sich wirklich gut. Ich meine, wer von uns Büchersüchtigen träumt insgeheim denn nicht davon, in Bücher springen zu können und seine Lieblingscharaktere persönlich zu treffen oder deren Geschichte hautnah mitzuerleben?
Umso weiter das Buch fortschritt, umso mehr Spannung kam auch auf, wer steckt hinter den Diebstählen und wem kann man überhaupt noch trauen? Amys Beziehungen zu allen Menschen um sie herum werden hart auf die Probe gestellt und wir als Leser wissen auch nicht so recht, wen wir nun gern haben dürfen oder nicht.
Zum Ende hin wurde es mir persönlich irgendwie etwas zu abgefahren. Die Idee in Bücher zu srpingen ist schon sehr fantastisch, da wurde mir am Ende dann alles etwas zuviel, etwas zu sehr "abgefahren". Deswegen gibt es nicht die vollen 5-Mega-Herzen, aber es war trotzdem eine sehr schöne Geschichte, die mir mehr als nur gut gefallen hat. Eine Fortsetzung hätte ich auch gern gelesen, aber bisher scheint es leider keine zu geben.
Eine abenteuerliche, fantastische Geschichte, die jedes büchersüchtige Herz höher schlagen lässt!

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!



Kommentare:

  1. Huhu
    Schöne rezi
    Aber irgendwie wieß ich immer noch nicht ob ich das Buch lesen so oder nicht :(
    Ach das ist bei manchen Büchern so schwer, bei Seiten der Welt war es auch so bzw ist es auch so :/

    Lieben Gruß
    Christina
    Meinbuchmeinewelt.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohh dankeschön liebes =)
      hmm also ich würde es empfehlen, ich mag bücher, die von büchern handeln allgemein gern! was stört dich denn dran? seiten der welt will ich auch aufjedenfall noch lesen...

      Löschen
    2. Eigentlich stört mich gar nichts
      Und ich möchte es auch lesen aber halt irgendwie nicht so dringend sag ich mal :)
      Wenn ich alles was ich unbedingt lesen will gelesen habe lese ich das
      Aber glaube das passiert nie :/

      Seiten der Welt will ich alleine wegen dem Cover haben XD

      Löschen
  2. Hallöchen meine Liebe,

    schöne Rezension! das Buch möchte ich auch uuuuuuunbedingt lesen, mal schauen, ob und wann es sich ergibt ;)
    Der Grund für meinen Besuch? ich habe dich getaggt - zum Würdest du eher...- TAG.

    Hast du Lust, mitzumachen? Würde mich sehr freuen :D

    LG, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2015/04/tag-wurdest-du-eher.html

    AntwortenLöschen