Freitag, 24. April 2015

Rezension zu "After Truth"

Titel: After Truth
Autorin: Anna Todd
Verlag: Heyne
Erschienen: 14.04.2015
Seitenzahl: 768 Seiten, broschiert
Preis: 12,99 Euro
E-Book: 9,99 Euro
Teil einer Reihe: ja, Band 2 von 4
Band 1: After Passion
hier zu kaufen

Tessa ist zutiefst verletzt, denn Hardins und ihre Beziehung war ja nur eine Wette. Hardin versucht trotzdem sie zurück zu gewinnen und sie zu überzeugen, dass er sich wirklich in sie verliebt hat.
Doch Tessa weiß nicht mehr weiter, sie liebt ihn, kann sie ihm aber jemals verzeihen? Außerdem streitet sie sich auch noch mit ihrer Mutter und weiß nicht mehr, wo sie noch hin soll...
Wer meine Rezension zu Band 1: After Passion gelesen hat, weiß, dass ich sehr zwiegespalten war, was diese Geschichte angeht. Ich fand das ewige hin und her im ersten Band schon sehr nervig, aber trotzdem hat die Autorin mich irgendwie fesseln können, sodass ich das Buch nicht beiseite legen konnte. Ich wusste nicht, ob ich Band 2 lesen sollte oder nicht.
Ich entschied mich dafür, weil ich dachte nun wäre ich ja vorbereitet, was auf mich zu käme. Ich hatte bei Band 1 ziemlich hohe Erwartungen weil es so in den Himmel gelobt wurde, dass ich ziemlich enttäuscht war. Ich wollte also an Band 2 mit niedrigeren Erwartungen ran gehen und mich wieder von der Autorin fesseln lassen.
Der Einstieg gelang auch ganz leicht, ich kam sofort wieder in die Geschichte von Tessa und Hardin rein, hatte ja auch erst vor 2 Monaten den ersten Band gelesen, von daher passte das alles gut.
Ich war etwas über die Dicke des Buches erschrocken, ich dachte mir "Mann, da muss dann ja viel passieren."
Leider war das auch im Laufe des Buches nicht der Fall. Der Schreibstil war wieder gewohnt flüssig und leicht zu lesen, aber im Gegensatz zu Band 1 konnte mich die Story so gar nicht packen. Zu Beginn geht es natürlich erstmal hin und her. Soll Tessa ihm verzeihen... soll sie nicht... Kämpft er um sie... Baut er wieder Mist... Als es zur Mitte hin endlich so aussieht als ob es gut läuft, gehen die beiden auf eine Party und wieder baut einer Mist, was einfach eine so doofe Situation war, so lächerlich und irgendwie absolut wiederholungsmäßig wie die Partys in Band 1.  Ich finde einfach, dass die Geschichte sich zu etwas sehr Oberflächlichem entwickelt. Es gibt hier keine tiefgründigen Vergangenheiten oder packende Dramatik. Es sind einfach nur Gezicke, Streiterein und Kurzschlusshandlungen. Die Protagonisten haben sich auch irgendwie für mich ins Negative entwickelt. Tessa wird irgendwie total ätzend. Sie ist nicht mehr Miss schüchterne Streberin, sondern nimmt Hardins Züge an. Prügelei, Kurzschlussreaktionen, Wut. Geht für mich gar nicht. Hardin hingegen mutiert teilweise zum Softie mit Liebesbriefen und Liebeserklärungen die es nur im Film gibt. Ich finde das irgendwie verwirrend und unglaubwürdig.
Auch immer weiter zum Ende hin habe ich mich leider sehr gelangweilt, es passiert einfach nicht viel, was Spannung erschaffen würde. Ich musste mich dann leider entscheiden, diese Reihe nicht weiter zu verfolgen, da ich mir von einer Englischleserin nahe gelegt wurde, dass genau meine Kritikpunkte ab Band 3 noch schlimmer werden.
Wiederholungen, Oberflächlichkeit und keine wirkliche Story. 
Band 1 war da doch noch ein bisschen besser.
Ich habs versucht, aber diese Reihe ist einfach nichts für mich. 

Rockt mein Herz mit 2 von 5 Punkten!






Kommentare:

  1. Oh das ist ja schade...

    Gerade die Punkte die du kritisierst, fand ich wieder gut.
    Ich finde es muss so sein, dass Hardin sich mehr zum Softie entwickelt und Tessa ihre Schüchternheit etwas verliert, denn so bewegen die beiden sich aufeinander zu und können sich irgendwann auf einer Ebene begegnen.
    Was mich an dem Buch genervt hat, waren die Sex szenen, die sich irgendwie wiederholt haben und bei denen fast immer das Gleiche passierte.

    Aber Geschäcker sind ja verschieden ;)
    Ich werde die Reihe auf jedenfall weiterverfolgen.

    LG
    Mone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand es seltsam, dass ein schüchternes Strebermädchen plötzlich so eine Sinneswandlung hat und jemanden verprügelt..das war für mich irgendwie zu weit hergeholt.. aber gott sei Dank sind Geschmäcker ja verschieden. Ich fand das erste schon nur Naja und nachdem das Zweite für mich noch schlechter war und man mir sagte das wird nicht mehr besser, hab ich entschieden dass das nichts für mich ist. Mit den Sexszenen stimme ich dir zu, die wurden mit der Zeit immer lahmer und langweiliger.
      Ich wünsche dir trotzdem noch viel Spaß bei der Reihe. :)
      LG

      Löschen
    2. So seltsam ist das gar nicht ;)
      Ich war selbst so schüchtern und vor allem wurde ich nur gemobbt.
      Da muss nur der richtige Typ kommen, der dein wahres ich rauskehrt. Die Wandlung die man durchmacht ist unglaublich. Ich spreche aus Erfahrung ;)
      Wahrscheinlich ist es für mich deswegen auch leichter nachzuvollziehen, weil ich selbst so eine Wandlung durchgemacht habe.
      Danke :) Mal schauen wie die letzten Bücher werden.
      LG

      Löschen
  2. Ohje Liebes, dass Buch lese ich als nächstes. Hab es vom Verlag bekommen... Jetzt weiß ich, dass ich mich bestimmt quälen werde.... Ahhhhhhhhhh

    Drück dich :-*****

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja vielleicht magst du es ja. Ich war von band 1 schon nicht gänzlich überzeugt und entweder man liebt diese Reihe oder man hasst sie. Bei Band 1 war ich wenigstens trotz genervt sein noch gefesselt, aber bei Band 2 hats mich echt nicht gepackt. Ich hoffe dir wirds besser ergehen :-*
      Drück dich zurück <3

      Löschen
  3. Hallo liebe Namensvetterin! :)

    Namen haben dir den gleichen, aber wenn es um Tessa und Hardin geht, dann sind wir unterschiedlicher Meinung. ;) Ich bin ja total im Hessa-Fieber und habe "After truth" eben erst auf meinem Blog rezensiert und nun bin ich auf der Suche nach anderen (auch schlechteren) Kritiken zu dem Buch, die ich in meiner Rezension unter der Überschrift "Weitere Rezensionen zu vorgestelltem Buch" mitverlinken kann. - Gelandet bin ich also bei dir und hoffe, dass du nichts gegen die Verlinkung hast? Falls du mal kurz vorbeikommen magst um zu schauen, hier wäre der Link:
    http://janine2610.blogspot.co.at/2015/09/rezension-after-truth-anna-todd.html

    Alles Liebe ♥,
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh hallo liebe Janine (Und dann auch noch B., genau wie bei mir :-D)
      Ich finde es total gut, wenn ein Buch verschiedene Ansicht hervorruft, es wäre ja auch so langweilig, wenn wir alle das gleiche mögen würden!
      Ich freue mich sehr, dass du mich verlinkt hast, vielen Dank <3

      Liebe Grüße!

      Löschen
    2. Ah, auch eine Janine B. also .... :D
      Ja, genau so denke ich auch. Deswegen bin ich ja auch immer wieder auf der Suche nach den unterschiedlichsten Rezensionen, genau weil ich weiß, dass Geschmäcker so verschieden sein können und ich möchte meinen Lesern sehr gerne eine Breite Meinungspalette in meiner Rezension bieten können.^^ Deswegen danke ich dir, dass du mir deine Erlaubnis dafür gibst.

      Alles Liebe ♥

      Löschen