Freitag, 21. November 2014

Rezension zu Bookless Band 3 - Ewiglich unvergessen

Titel: Bookless Band 3 - Ewiglich unvergessen
Autorin: Marah Woolf
Verlag: Ina Körner
Erschienen: 13.06.2014
Seitenzahl: 320 Seiten, Taschenbuch
Preis: 9,96 Euro
Teil einer Reihe: Band 3 von 3
Teil 1: Bookless - Wörter durchfluten die Zeit
Teil 2:  Bookless - Gesponnen aus Gefühlen

hier zu kaufen

Lucy wurde beim Kampf schwer verletzt und ist dem Tod sehr nahe. Nathan bleibt nichts anderes übrig, als sie seinem Großvater Batiste zu überlassen, der als Einziger das Gegengift hat. Er behält sie bei sich, und verlobt sie mit seinem Freund Beaufort. Lucy ist schwach und erinnert sich nach dem Unfall an absolut nichts mehr und verrät unter den Fittichen von Batiste die doch so sehr geliebten Bücher...

Das Cover reiht sich perfekt bei seinen Vorgängern ein. Zusammen sind sie hübsch anzusehen im Regal, die Farben passen schön zusammen und die Reihe fällt aufjedenfall auf. Schaut wie hübsch sie aussehen:

Der Einstieg in die Geschichte verwirrte mich erstmal. Ich hatte vorher zwei andere Bücher gelesen und wusste daher nicht mehr so genau, wie das Ende von Band 2 war. Aber hier hat die liebe Autorin mitgedacht! Gleich zu Beginn wurde quasi nebenbei in einem Gespräch das Geschehene nochmal erklärt. Das fand ich gut, denn ganz oft stört es mich bei Buchreihen, dass eine kurze Zusammenfassung der vorherigen Bände fehlt.
Schnell fand ich dann wieder zurück in die Geschichte und begleitete Lucy still auf ihrem Weg. Sie erinnert sich an nichts und die ganze Zeit fühlte ich mich, wie einer dieser Buchgeister neben ihr, der versucht ihr zu sagen, wer sie ist. Manchmal hätte ich sie am liebsten gerüttelt und die Männer Beaufort und Batiste an ihrer Seite nieder gemacht.
Im Laufe des Buches merkte ich jedoch, dass ich eine gewisse Wiederholung spüren konnte. Sehr häufig kommt das Einsperren vor. Erst wird Lucy von Batiste entführt, dann wird Nathan weggesperrt. Danach wird Lucy von Nathan entführt und festgehalten, und dann wird Lucy wieder von Batiste bei Beaufort weggesperrt, während Nathan von Batiste festgehalten wird. Trotzdem wird das Ganze natürlich von anderen Dingen aufgelockert. Gut finde ich zum Beispiel, dass auch Lucy's Freunde immer wieder vorkommen und erzählt wird, was dort gerade vor sich geht. Dies gibt die nötige Abwechslung.
Ein wenig seltsam empfand ich aber den Höhepunkt ziemlich am Ende des Buches, der dann irgendwie aber noch nicht der Schluss gewesen ist. Es folgten danach nämlich weitere 70 Seiten, die nochmals zu einem großen Finale führten. Es ist nicht schlecht, aber ich hing nach dem ersten Höhepunkt etwas in der Luft und dachte "Hmm, noch nicht vorbei?". Danach wurde es zwischenzeitlich auch nochmal ein klein wenig geschichtlicher, was mir dann grade nach dem Höhepunkt einen kleinen Tiefpunkt bescherte.
Auf dem Weg zum Finale bemerkt Lucy außerdem etwas, womit ich absolut nicht klar kam. Ich möchte hier jetzt nicht spoilern, aber das passte meiner Meinung nach leider gar nicht, weil sie nie vorher darüber gesprochen oder es irgendwie in Gedanken erwähnt hat. Es kam für mich einfach so aus heiterem Himmel und ich dachte nur, dass es doch um die Protagonistin geht und ein Gedanke oder Gefühl vielleicht vorher schonmal hätte erwähnt werden sollen. Sie wusste es scheinbar schon länger und war auch nicht überrascht, als sie es erwähnt. Aber was denkt sie darüber, wie geht sie damit um? Sie ist doch erst 18! Das war leider etwas zu flach und unglaubwürdig für mich, mitten in der Action, im Geschehen des Höhepunktes aufeinmal diesen Gedanken zu hören.
Zum Finale wurde es dann aber nochmals Haare raufend, Nägel kauend - spannend und ich hielt fast die Luft an und raste durch die letzten Seiten.
Der Epilog bescherte mir dann auch am Ende ein gutes Gefühl die Geschichte mit für mich ruhigem Gewissen abschließen zu können.

Ein toller Abschluss der Reihe, magisch, spannend, packend. Kleine, Mini-Kritikpunkte von mir, die der Geschichte an sich aber nichts anhaben. Alles in allem eine tolle Trilogie, die fantastisch, bezaubernd und absolut lesenswert ist!

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten


Kommentare:

  1. Huhu Liebes,

    ich habe deine Rezi in meiner verlinkt. Ich hoffe das ist ok?

    Drück dich ganz fest
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gern natürlich meine Liebe - danke <3
      Drück dich doll zurück :-*

      Löschen