Montag, 6. Oktober 2014

Rezension zu "Selection Storys - Liebe oder Pflicht"



Cover:                      Infos:

Titel: Selection Storys - Liebe oder Pflicht
Autor/in: Kiera Cass
Verlag: Fischer
Erschienen: 25.09.14 Seitenzahl: 272 Seiten, Taschenbuch
Preis: 7,99 Euro
Teil einer Reihe: Zusatzband zur Selection Reihe





hier zu kaufen


Inhalt:

Den Inhalt kennen eigentlich alle, die dieses Buch lesen, schon: America wurde zum Casting auserwählt und steht nun zwischen Prinz Maxon und ihrer Jugendliebe Aspen, der gleichzeitig Palastwache geworden ist.
Wie sehen Maxon und Aspen die bisherige Geschichte und das Casting eigentlich, was sind ihre Gedanken und was passiert während America wo ganz anders ist?

Meine Meinung:
Ich liebe ja die Selection-Reihe, wie ihr bestimmt alle schon wisst. Ich war super glücklich, als es hieß, dass die lange Wartezeit zu Band 3 mit einem Bonusband überbrückt wird. Dennoch war ich etwas skeptisch, was mich erwartet, ob der Zusatzband mich auch überzeugen kann.
Es ist immer etwas zwiegespalten, ist die Geschichte einer anderen Person aus einem Buch vielleicht zu anders, als das Buch selbst? Man liebt America und ihre Sichtweise, wie ist es dann aber mit einer anderen Person aus dem Buch? Ich habe bis heute nicht "Biss zum ersten Sonnenstrahl" gelesen, weil es eben nicht um Bella und Edward geht und ich Angst vor der Enttäuschung habe.
Dennoch, was mir vor dem lesen nicht ganz klar war, es geht in diesem Band NICHT um die Vorgeschichte von Maxon und Aspen, bevor sie America trafen, sondern wirklich darum, wie die beiden das Casting empfinden, also ihre Sichtweise von der Geschichte. Nur bei Maxon wird ein paar Tage vor dem Casting angesetzt.
Und das, liebe Fans, war absolut atemberaubend!
Ich habe das Buch so schnell verschlungen, dass ich am liebsten geweint hätte, als es vorbei war. Vor allem Maxons Sicht war mir zu kurz, ich wollte mehr hören, was hat er während der Zeit, die in Band 2 war denn empfunden? Am liebsten hätte ich beide bereits erschienenen Bücher jeweils nochmal in der Sicht von Maxon und Aspen gelesen. Selection Storys gibt natürlich nur Einblicke, hat die Geschichte zusammengefasst und sich nur auf eine bestimmte Zeitspanne konzentriert.

Top geschrieben, ganz im Stil der ersten beiden Bände, super spannende Sichtweisen, tolles Interview im Anhang. Mit den Stammbäumen und den Zusatzinfos ganz am Ende konnte ich persönlich nicht so viel anfangen, da dass zu viele Namen und Personen auf einmal waren für meinen Kopf. Das war aber nicht schlimm, das Buch bekommt von mir, wie die ersten beiden Bände, volle Punktzahl. MUST READ für alle Selection-Fans!



~*~*Fazit*~*~     
     Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!


Kommentare:

  1. Hey,
    das Buch muss ich auch noch unbedingt lesen :D

    Ich werde deinem Blog mal folgen. Echt schön hier :D

    Lg
    Jessi
    http://jessireneleseratten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen dank, da freue ich mich wenns dir hier gefällt :-) bin auch gleich mal bei dir leser geworden :-)

      Löschen