Mittwoch, 29. Oktober 2014

Rezension zu "Bookless Band 1 - Wörter durchfluten die Zeit"




Titel: Bookless Band 1 - Wörter durchfluten die Zeit
Autor/in: Marah Woolf
Verlag: Ina Körner
Erschienen: 14.08.2013
Seitenzahl: 312 Seiten, Taschenbuch
Preis: 9,99 Euro
Teil einer Reihe: Teil 2: Bookless - Gesponnen aus Gefühlen
erschienen am 16.12.2013
Teil 3: Bookless - Ewiglich unvergessen erschienen am 13.06.2014

hier zu kaufen



Lucy wohnt in London mit ihren Freunden in einer WG. Sie arbeitet nebenbei in der Londoner Bibliothek und wird zur Vertretung ins Archiv versetzt. Schnell merkt sie, dass etwas nicht stimmt, denn dort flüstern die Bücher zu ihr und ihr Tattoo an ihrem Handgelenk beginnt zu brennen. Als sie dann auch noch plötzlich leere Bücher entdeckt und der geheimnisvolle Nathan auftaucht, beginnt sich Lucy zu fragen, wo sie eigentlich herkommt und wer sie ist...

Lange war ich gespannt auf diese tolle Trilogie und konnte sie jetzt endlich beginnen. Welche Leseratte und welcher Bücherliebhaber liest denn nicht gern ein Buch über Bücher? Ich war total gespannt was mich erwartet und hatte von Beginn an das Gefühl, dass dies eine kuschelige Geschichte wird, die ich am liebsten in einem Sessel vor dem Kamin lesen würde, während draußen der Herbststurm wütet.
Die Cover finde ich persönlich super, sie stechen aus all den modernen Covern mit den Frauengesichtern drauf etc. absolut hervor, denn sie sind so wunderschön bunt. Im Regal sehen sie einfach klasse zusammen aus! Trotzdem ist das Cover so verspielt und verträumt gestaltet, dass ich gleich wieder an den kuscheligen Platz vor dem Kamin denken muss. Was ich auch unbedingt erwähnen möchte, sind die tollen Zitate vor jedem Kapitel. Jeder Spruch bezieht sich auf Bücher und ich fand die so klasse, dass ich sie am liebsten alle raus geschrieben hätte. Ich wollte für die Rezension eigentlich einen Lieblingsspruch auswählen, aber verzeiht mir, ich konnte mich einfach nicht entscheiden. Ihr müsst das Buch also selbst lesen, um zu merken, was ich meine.
Zu Beginn der Geschichte wurde ich gnadenlos in Lucy Welt gezogen, ich war in London und stand genau wie Lucy im Archiv. Ich konnte mir bildlich vorstellen, wie alles aussehen mag. Der Autorin gelingt es mit ihrem Schreibstil einen Film in meinem Kopf entstehen zu lassen, der mich richtig beschäftigt hat.
Ich merkte jedoch im Laufe des Buches, dass diese Geschichte sich schon ein wenig vom "üblichen" Jugendbuchstil unterscheidet. Ich fand den Schreibstil sehr intelligent und nicht so umgangssprachlich und locker leicht, wie bei den meisten Jugendbüchern. Eigentlich ist dies natürlich etwas positives, denn man merkt, wie gebildet die Autorin ist. Doch ich muss gestehen, dass ich zwischenzeitlich absolut nicht das Gefühl hatte, dass Lucy erst 18 Jahre alt sein soll. Das ist eigentlich auch kein Kritikpunkt, ich persönlich liebe aber grade deswegen Jugendbücher, weil sie leicht zum lesen sind und ich mich entspannen kann, ohne großartig meinen Kopf anstrengen zu müssen. Trotzdem gefiel mir die Idee der Geschichte, ich liebte Lucys Gabe und fragte mich permanent, was dahinter steckt und was wohl passieren wird. Allerdings fiel es mir schwer, mir Lucy vorzustellen. Ich konnte sie nicht richtig einordnen, was für eine Person sie sein mag und wie sie wohl aussieht. Auch mit den anderen Charakteren fiel mir das etwas schwer und so konnte ich für die Protagonistin zwar eine Sympathie aufbauen, aber mich nicht richtig in sie hineinfühlen.
Im letzten Drittel des Buches wurde einiges erklärt und es kamen einige historische Punkte ans Licht. Oft wurde auch über den christlichen Glauben bzw. Gott geredet. Beides sind Themen, die mir nicht liegen und die mich schnell langweilten. Das liegt natürlich an meiner Person, daran dass ich nicht gläubig bin und dass ich für Geschichte kein Interesse hege. Diese beiden Punkte waren jedoch relativ kurze Abschnitte und ich habe sie automatisch etwas schneller überflogen, was gut gelang. Es verschlechterte die Geschichte aber nicht, da es sonst hauptsächlich nur um Lucy und ihre Gabe geht.

Für die zwei kleinen Punkte, die mir persönlich nicht so gefallen haben, weil ich der Mensch bin, der ich bin, gibt es ein Herz Abzug. Ansonsten aber eine wundervolle Geschichte, die absolut märchenhaft magisch ist und mich nach mehr lechzen lässt. Ich freue mich auf Band 2 und bin gespannt, was die Bücher noch zu sagen haben werden!
 
Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

1 Kommentar:

  1. Huhu meine Liebe,

    ich habe dich getaggt. Das ist ein spezial Halloween Tag von der lieben Leslie und wir würden uns freuen, wenn du mitmachst:

    http://lovinbooks4ever.blogspot.de/2014/10/ihr-lieben-zaubermause-meine.html

    AntwortenLöschen