Sonntag, 31. August 2014

Rezension zu "Bis zum letzten Tropfen"



Cover:                    Infos:

          Titel:                            Bis zum letzten Tropfen 
          Autor/in:                      Mindy McGinnis
          Verlag:                        Heyne
          Erschienen:                 11.08.2014
          Seitenzahl:                   320 Seiten, gebunden
          Preis:                           14,99 Euro
          Teil einer Reihe:          eventuell kommt ein 2. Teil
                                  
                                  
       hier zu kaufen


Inhalt:

Lynn und ihre Mutter leben an einem Weiher, der das kostbarste ist, das sie haben. In ihrer Welt ist das Wasser knapp und der Weiher muss rund um die Uhr verteidigt werden. Außerdem muss Nahrung beschaffen und Brennholz für den Winter besorgt werden, und ganz genauso sieht Lynns Leben schon immer aus, seitdem sie denken kann. Als wäre das nicht schon hart genug greift plötzlich ein Kojote Lynns Mutter an und Lynn muss nun anfangen anderen Menschen zu vertrauen. Sie begegnet dem kleinen Mädchen Lucy und einigen anderen neuen Leuten, die ihr Leben verändern.

Meine Meinung:
Dieses Buch hat mich von Beginn an nicht losgelassen. Eine Welt ohne Wasser bzw. mit sehr wenig Wasser, klingt gar nicht so unreal. Lynn und ihre Mutter müssen auf Leben oder Tod ihr Haus mit dem Weiher verteidigen und das ist schon ziemlich kaltblütig. So beginnt das Buch schon gleich irgendwie spannend und mitreißend. Immer wieder tauchten Szenen auf, wo es mich geschüttelt hat vor Grauen, brutal und düster ist diese dystopische Welt. Lynn ist was andere Menschen betrifft so herrlich unerfahren, ihre Mutter hat sie kaltblütig erzogen und trotzdem lernt sie mit der Zeit zu Vertrauen und andere Menschen zu mögen. Es ist faszinierend, wie sie sich mit dem Nachbarn zusammen tut und ihn Stück für Stück ins Herz schließt, sie entwickelt sich richtig weiter, ihr kaltes Herz taut auf und sie schließt einige Freundschaften. Die Umstände in ihrem Leben verändern sich ständig, sie muss andere retten, lernt zu lieben und zu beschützen.
Ich habe dieses Buch so verschlungen, ständig änderte sich die Situation, ständig passierte etwas unerwartetes und ich wurde völlig eins mit der Protagonistin Lynn. Ich hatte Tränchen in den Augen, musste schmunzeln, stand unter Strom vor Spannung und war entsetzt vor Grauen. Dieses Buch würde mir im Laden vermutlich erst mal nicht auffallen, dann ist es auch noch nicht besonders dick und bisher soll es keine Reihe werden - eventuell kommt aber wohl ein zweiter Teil, in dem es dann aber nicht um Lynn geht - und trotzdem hat es das Buch absolut in sich!
Wenn man erst mal anfängt zu lesen, ist es fast unglaublich was alles in diesem kleinen, unauffälligem Buch steckt, eine halbe Lebensgeschichte mit so viel Action, Mut, und echten Freundschaften. Ich habe das Buch geliebt und konnte nicht aufhören zu lesen, ich war fast schon traurig als es zu Ende war und es keine Reihe werden soll. Dennoch ist die Geschichte in sich auch gut abgeschlossen und ich war rundum zufrieden.
Endlich mal wieder 5 Herzen, denn dieses Buch konnte ich nicht weglegen!


~*~*Fazit*~*~     
      Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!

Kommentare:

  1. Das ist eine sehr schöne Rezi meine Liebe! ❤

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohh danke meine liebe <3 ich freue mich immer, wenn jemand meine rezis mag und vorallem auch über Kommentare.. gleichzeitig hab ich aber immer ein schlechtes gewissen weil ich so gut wie nie kommentiere -.-

      Löschen
  2. Dafür, dass das Buch so wenig beachtet wird, ahbe ich schon viele überaus positive Rezensionen gelesen. Das Buch muss endlich mal Einzug bei mir finen.
    Schöne Rezension =)

    LG Miss Page-Turner

    AntwortenLöschen