Mittwoch, 30. Juli 2014

Rezension zu "Rückkehr ins Zombieland"



Cover:                      Infos:

     Titel:                            Rückkehr ins Zombieland
     Autor/in:                      Gena Showalter
     Verlag:                        Mira / Darkiss
     Erschienen:                 10.06.2014
     Seitenzahl:                   400 Seiten, gebunden
     Preis:                           14,99 Euro
     Teil einer Reihe:          ja, Teil 2 von 3
     Teil 1:                         Alice im Zombieland
                                                  Teil 3 :                        noch nicht erschienen
                                  


Inhalt:

Allie ist nach dem ersten Teil nun eine vollwertige Zombiejägerin und mit dem Anführer Cole zusammen. Als sie jedoch auf der Jagd von einem ebenfalls gebissenem Zombiejäger wiederum gebissen wird, scheint alles den Bach runterzugehen. Ihr Spiegelbild redet mit ihr, Cole wendet sich wegen ihrer Visionen von ihr ab und da ist vor allem ein so unerträglicher Hunger in ihr...

Meine Meinung:
Zuerst möchte ich an dieser Stelle mal den Preis loben, der erste, sowie der zweite Teil sind mit einem Preis von 14,99 Euro für ein so hübsches Hardcoverbuch wirklich unschlagbar. Für diesen Preis bekommt man heutzutage schon einige Taschenbücher.
Das Cover ist genauso toll, ausgefallen und geheimnisvoll wie das vom ersten Teil und sie machen sich sehr gut bei mir im Regal nebeneinander!
Auch die Geschichte ist eine gelungene Fortsetzung des ersten Teils. Allie hat sich weiterentwickelt und die Beziehungen zu den Nebenpersonen wurden ausgeführt und gestärkt.
Im zweiten Teil kämpft sie mehr mit sich selbst, als mit den Zombies und stellenweise fiel es mir erst wieder schwer mir das genau vorzustellen, was diese Geisterformen angeht, aber es gelang mir dann doch schon besser als im ersten Teil. Also wie vermutet ist dieser Geisterzustand einfach nur gewöhnungsbedürftig.
Auch der zweite Teil hat wieder einiges zu bieten: Action, Humor, einen Schuss prickelnde Erotik, Liebe, Eifersucht und Freundschaft. Die Hauptfigur, so wie deren Familie und Freunde wuchsen mir im zweiten Teil noch mehr ans Herz und manchmal hätte ich Allies Großmutter einfach gern gedrückt, die Arme.
Wirkliche Spannung empfand ich jetzt nicht unbedingt, die meiste Zeit ging es nur darum, dass etwas mit Allie passiert und wie sich ihre Umgebung verhält. Zum Ende hin gab es dann aber doch noch ein kleines Finale, was die Spannungskurve nochmal hochtrieb, aber das Ende des zweiten Bandes war mir dann doch irgendwie zu schnell abgehandelt und die Problemlösung zu einfach.
Trotzdem hat mir das Buch insgesamt gut gefallen, es ließ sich leicht lesen und ich wollte immer wissen, wie es weitergeht. Das Ende lässt eigentlich nichts offen, umso gespannter bin ich nun, was im dritten Band wohl noch kommen wird und hoffe, dass er nicht allzu lang auf sich warten lässt.

Ein würdiger Nachfolger, der die bisherige Geschichte noch etwas erweitert und mich beim Lesen super unterhalten hat! Ich freue mich schon auf den dritten Teil!


~*~*Fazit*~*~     
        Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen