Mittwoch, 30. April 2014

Rezension zu "Dark Heroine - Dinner mit einem Vampir"



Cover:                  Infos:

   Titel:                            Dark Heroine - Dinner mit einem Vampir
   Autor/in:                      Abbigail Gibbs
   Verlag:                        Ivi
   Erschienen:                 14.04.2014
   Seitenzahl:                   608 Seiten, broschiert
   Preis:                           16,99 Euro
   Teil einer Reihe:          ja, Teil 1 von ?
   Teil 2:                         erscheint vorrausichtlich im Oktober                                                                                                                                und heisst "Autumn Rose - Dark Heroine"


Inhalt:

Violet wartet auf dem Trafalgar Square auf ihre Freundin, als sie Zeugin eines Massenmordes wird. Die Täter verschleppen sie in ihr Herrenhaus und schon bald muss sie herausfinden, dass es sich nicht um Menschen, sondern um Vampire handelt, denen sie nicht lange widerstehen kann. Besonders Kaspar ist geheimnisvoll und anziehend. Doch anstatt sie zu töten, soll sie bei der Vampirfamilie bleiben und einer Verwandlung zustimmen, um den Krieg zwischen Mensch und Vampir zu verhindern. Doch was hat es mit der Prophezeiung auf sich und wer sind die Dark Heroines?

Meine Meinung:
Ich muss gestehen - ich bin immer noch völlig außer Atem. Meine Liebesgeschichte mit diesem Buch begann wie folgt:
Als ich es das erste Mal im Buchladen sah, landete es sofort in meinen Händen. Das Cover hatte so etwas düsteres, geheimnisvolles und anziehendes. Nach dem Klappentext wusste ich schon, dass es unbedingt mit zu mir nach Hause muss, da ich Vampire wirklich liebe, aber ich in letzter Zeit kaum Geschichten fand, die mich faszinieren. Ich muss gestehen, dass ich ein absoluter Twilight-Fan bin, von Anfang an. Als ich dieses Buch sah, schöpfte ich diese kleine glitzernde Hoffnung, dass es endlich wieder ein absoluter Kracher unter den Vampirgeschichten sein könnte - und ich hatte Recht!
Ich begann zu lesen und war wie in einem Sog, ich konnte das Buch kaum weglegen und trotz meiner letzten Leseflauten, bei denen ich 2 Wochen brauchte für Bücher mit weitaus weniger Seiten, habe ich dieses Buch mit 600 fantastischen Seiten in nur 3 kurzen nachmittagen verschlungen!
Violet ist eine fanastische Hauptfigur, vielleicht eine derer, mit denen ich mich bisher am besten selbst identifizieren kann. Sie ist tiefgründig, nachdenklich, sensibel, lässt ihre Gefühle raus und dennoch lässt sie sich nichts gefallen und hat immer einen Spruch auf Lager, wenn ihr was gegen den Strich geht.
Kaspar ist genau der perfekte Traumtyp, den ein gutes Vampirbuch braucht. Er ist so heiss - Mädels holt schon mal Eiswürfel raus, mir verging zwischendurch das Atmen. Ich glaube, Kaspar wäre die Romanfigur, könnte ich mir eine von allen aussuchen, die ich wählen würde.
Dieses Buch kann aber noch viel mehr, es ist nicht das typische Mädchen verliebt sich in bösen Vampir-Kitsch-Buch, nein es hat so eine faszinierende Welt geschaffen, die sich definitiv von anderen abhebt. Da gibt es Slayer, Hunter, Abtrünnige, Vampire, Menschen, Dimensionen, Sage, Dark Heroines, eine so komplexe Fantasywelt, das vermutlich noch einige weitere Bände kommen könnten. Ich war absolut in Violet drin, wie sie Stück für Stück diese Welt entdeckt, Fragen stellt, fasziniert ist. Zu Beginn war man einfach neugierig, was auf einen zukommt, in der Mitte fasste man dann Vertrauen, gewöhnte sich an die Romanfiguren, baute Beziehungen und Sympathien auf (oder auch nicht) und zum Ende hin wurde es richtig, richtig spannend. Manchmal liessen mich ein paar Seiten mit einem Fragezeichen im Gesicht zurück, aber zum Schluss hatte ich das befriedigende Gefühl, dass all meine Fragen geklärt wurden, und ich doch noch alles gut nachvollziehen konnte. Die letzte Seite des Buches ist so typisch, dass ich lachen musste, natürlich ein Ende, wo man den nächsten Band überhaupt nicht erwarten kann.
Dieses Buch hat alles, Action, Blut, Spannung, Erotik, Gefühle, Geheimnisse, Helden, Fantasie, Humor, und das wichtigste: Es macht solche Lust auf mehr!
Sollte ich es empfehlen würde ich sagen: Ein Buch für Fans von Twilight, Shadow Falls Camp, City of Bones und Blutsbande (von Jennifer Armentrout), das trotzdem noch jede Menge Neues einbringt!

Ich habe mich total verliebt und wage zu behaupten: Das hier wird ein RIESEN Hit!

~*~*Fazit*~*~     
        Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!

Kommentare:

  1. Wow, tolle Rezi, Liebes! Das Buch wandert dann mal jetzt sofort auf meine WuLi <3
    Danke, dass du mich mit deiner Rezi drauf aufmerksam gemacht hast.

    Viele liebe Grüße

    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für das Kompliment, da freue ich mich :) :)
      Sehr gern, unbedingt lesen :-)

      Löschen