Dienstag, 14. Januar 2014

Rezension zu Weil ich Layken liebe von Colleen Hover



Cover:                      Infos:

    Titel:                Weil ich Layken liebe
    Autor/in:          Colleen Hover
    Verlag:            DTV
    Erschienen:     01.11.2013
    Seitenzahl:       352 Seiten, Taschenbuch
                            
                                      
 


Inhalt:

Laykens Vater ist gestorben und sie, ihre Mutter und ihr Bruder sind umgezogen. Layken trifft auf ihren Nachbarn Will, der ebenfalls einen kleinen Bruder hat und die beiden verlieben sich Hals über Kopf ineinander. Doch dann kommen gleich mehrere Dinge ans Licht, die sich ihnen in den Weg stellen.

Meine Meinung:

Ich wollte unbedingt wissen warum alle von diesem Buch reden. Auch wenn ich immer wieder feststelle "normale" Liebesgeschichten sind mir zu langweilig, so gab es doch schon welche die mir gefielen, zum Beispiel Shades of Grey oder Ein ganzes halbes Jahr war auch gut zu lesen. Dieses Buch leider traf jedoch meine erste Aussage voll und ganz: normale Liebesgeschichten sind mir zu langweilig. Ich habe gedacht es kommt etwas Außergewöhnliches auf mich zu, habe viel von diesem Buch erwartet und dann... DAS.
Ich möchte nicht spoilern und etwas verraten, ich sage nur es war einfach so klischeehaft, so typisch, dass ich geschockt war, aber eben in dem Sinne von: "Das soll es jetzt gewesen sein? Darum geht das Buch? Um so eine typische, schon zehntausendmal gehörte Liebesgeschichte?"
Außerdem war ich gleich von mehreren Dingen genervt, von der Tatsache wie Will sich verhält nach dem "Es" rauskommt, dieses ständige hin und her und selbst als die Probleme vergangen scheinen kann er sich nicht entscheiden und tut so als wäre das alles niemals machbar. Ebenso die Mutter, wie sie mit dem Schicksalsschlag umgeht als wäre alles rosa und ein Ponyhof und gar nicht so schlimm. Mich hat das Buch nicht überzeugen können, es war nicht schlecht und nette kurzweilige Unterhaltung (kriegen sie sich nun oder nicht...), aber grade weil ich mit großen Erwartungen an dieses Buch ran ging war ich leider doch eher enttäuscht.

Vergebe trotzdem 3 Punkte statt erst gewollte 2, weil ich es schon flüssig durchgelesen habe und es nicht übel geschrieben war und es für Leser, die auf klischeehafte Liebesgeschichten stehen vermutlich genau das Richtige ist!


~*~Fazit~*~  
 Rockt mein Herz mit 3 von 5 Punkten!


1 Kommentar:

  1. Du wurdest getaggt! ;)
    http://mirjamsverruecktebuecherwelt.blogspot.de/2014/01/ich-wurde-getaggt.html

    Liebe Grüße Mirjam

    AntwortenLöschen