Mittwoch, 2. Oktober 2013

Rezension zu Plötzlich Fee Band 1



Cover:                                      Infos:

              Titel:                Plötzlich Fee - Sommernacht
              Autor/in:          Julie Kagawa
              Verlag:             Heyne Verlag
              Erschienen:      21.03.2011
              Seitenzahl:       496 Seiten, gebunden


Inhalt:

Meghan führt ein gewöhnliches Leben, bis ihr kleiner Bruder sich auf einmal seltsam benimmt und ihr bester Freund Robbie sich als Fee entpuppt um ihr zu sagen, dass ihr echter kleiner Bruder in ein Land namens Nimmernie entführt wurde und sie auch eine Halbfee ist. Mutig macht sie sich auf in eine andere Welt, in eine Welt in der Feen, Kobolde, Satyre und andere seltsame Wesen existieren. Sie sucht Ihren Bruder und begegnet dabei den verschiedensten Hürden, unter anderem auch dem kühlen Winterprinzen Ash.

Meine Meinung:
 
Ich habe lange auf sowas gewartet. Nach Harry Potter, der Biss-Reihe und ansatzweise der City of Bones-Reihe hatte es kein Buch mehr geschafft mich wirklich in eine andere Welt zu entführen, aus der man schwer zurück kommen mag. Dieses Buch hat es geschafft.
Wenn man sich das Cover anschaut und keine Ahnung hat, erwartet man eine nette romantische Geschichte wie Plötzlich Prinzessin. Doch hier steckt was viel besseres dahinter.
Die Autorin schreibt so bunt, so detailliert und hat so eine riesige Fantasie, dass man sich die seltsamen Wesen aus dem Buch schwer vorstellen kann. Ich habe zwischendurch immer gedacht: "Warum wurde das noch nicht verfilmt?", denn in meinen Augen hat es Herr der Ringe Qualitäten. Es werden hier wirklich alle Leser angesprochen, es gibt blutige Schlachten, romantische Augenblicke, treue Freundschaften, tolle Entedeckungen und tiefgründige Gedanken.

Der Weg von Meghan durch Nimmernie ist einfach fantastisch- MUSST du als Fantasy-Fan lesen!

Fazit:    
        Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen